Icon Instagram Icon Facebook Icon YouTube Icon pinterest
Calico Ghost Town

Calico Ghost Town
Eine Zeitreise in den Wilden Westen

Calico Ghost Town
Calico Ghost TownCalico Ghost TownCalico Ghost TownCalico Ghost Town

In der weiten, staubigen Landschaft der Mojave-Wüste in Südkalifornien liegt ein Stück lebendiger Geschichte – die Calico Ghost Town. Einmal ein pulsierendes Silberbergbaustädtchen, ist Calico heute ein liebevoll restaurierter historischer Park, der Besuchern einen lebendigen Einblick in das Leben im Wilden Westen des 19. Jahrhunderts bietet. In diesem Blogbeitrag nehmen wir dich mit auf eine ausführliche Reise durch Calico und teilen einige Insider-Tipps für deinen Besuch.

calico ghost town 2 1024x768

Ein “lebendiges” Stück Geschichte

Calico wurde 1881 während des größten Silberbooms in der Geschichte Kaliforniens gegründet. In seiner Blütezeit beherbergte die Stadt über 500 Minen und 1.200 Einwohner. Doch als der Silberpreis in den 1890er Jahren einbrach, wurde Calico zu einer Geisterstadt. Heute sind viele der ursprünglichen Gebäude restauriert oder originalgetreu nachgebaut worden, um den Besuchern ein authentisches Wild-West-Erlebnis zu bieten. Von der rustikalen Holzarchitektur bis zu den staubigen Straßen, Calico ist eine faszinierende Zeitkapsel.

Lage & Anfahrt

Calico Ghost Town liegt in der Mojave-Wüste in Südkalifornien, etwa halbwegs zwischen Los Angeles und Las Vegas. Die Stadt ist leicht über die Interstate 15 zu erreichen, was sie zu einem beliebten Zwischenstopp auf dem Weg zwischen diesen beiden Städten macht.

  • Aus Richtung Los Angeles: Fahre auf der I-15 N in Richtung Barstow. Nimm die Ausfahrt 18 für Ghost Town Road. Biege rechts ab auf Ghost Town Road und folge der Straße für etwa 3 Meilen, bis du Calico Ghost Town erreichst.
  • Aus Richtung Las Vegas: Fahre auf der I-15 S in Richtung Los Angeles. Nimm die Ausfahrt 18 für Ghost Town Road. Biege links ab auf Ghost Town Road und überquere die Autobahn. Folge der Straße für etwa 3 Meilen, bis du Calico Ghost Town erreichst.

Bitte beachte, dass die Parkgebühren für Calico Ghost Town nicht im Eintrittspreis enthalten sind. Es gibt ausreichend Parkplätze, einschließlich Stellplätze für Wohnmobile und Busse.

calico ghost town 3 1024x768

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Maggie Mine: Eine der Hauptattraktionen in Calico ist die Maggie Mine, die einzige noch zugängliche Silbermine der Stadt. Eine geführte Tour durch die Mine bietet einen spannenden Einblick in die harte Arbeit der Bergleute und die Geschichte des Silberabbaus. Du kannst sogar einen Blick in den originalen Minenschacht werfen!

Calico & Odessa Railroad: Eine Fahrt mit der Calico & Odessa Railroad ist ein Spaß für die ganze Familie. Die Schmalspurbahn bietet eine malerische Fahrt durch die umliegenden Canyons und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Wüstenlandschaft und die historische Stadt. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Schönheit der Umgebung zu genießen und gleichzeitig etwas über die Geschichte der Eisenbahn in der Region zu lernen.

Ghost Town Living: In Calico kannst du das Leben im Wilden Westen hautnah erleben. Besuche die historischen Gebäude, darunter das Schulhaus, das Postamt und das Gefängnis, und lerne mehr über das tägliche Leben in einer Bergbaustadt des 19. Jahrhunderts. Du kannst sogar einen Blick in die alten Geschäfte werfen, die mit authentischen Waren aus der Zeit gefüllt sind.

calico ghost town 7 1024x683

Fazit

Lohnt sich ein Besuch in Calico Ghost Town?

Calico Ghost Town ist ein Reiseziel, das einen Einblick in die Geschichte des Wilden Westens bietet. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass Calico heute eher einer Touristenattraktion gleicht, als einer authentische Geisterstadt. Ein Großteil der Stadt wurde nach einem Brand neu aufgebaut und ist auf den Verkauf von Souvenirs und den Empfang von Touristen ausgerichtet.

Trotzdem hat Calico seinen eigenen Charme. Mit seiner rustikalen Architektur, seinen spannenden Aktivitäten und seiner atemberaubenden Wüstenlandschaft bietet Calico ein Erlebnis, das du nicht so schnell vergessen wirst. Besonders für Familien mit Kindern kann Calico ein spannender und unterhaltsamer Zwischenstopp auf einer Reise durch Südkalifornien sein.

Wenn du jedoch eine authentische Geisterstadt erleben möchtest, könnten Orte wie Bodie östlich des Yosemite Nationalparks oder Grafton in der Nähe des Zion Nationalparks eher das sein, was du suchst.

Also, lohnt sich ein Besuch in Calico Ghost Town? Wenn du auf dieser Route unterwegs bist und dich nicht an nachgebauten Gebäuden und vielen Touristen störst, dann ja. Es ist ein tolles Erlebnis, das einen Platz auf jeder Reiseroute durch Südkalifornien verdient hat. Aber wenn du auf der Suche nach einer authentischen Geisterstadt bist, könnten andere Orte besser zu deinen Vorstellungen passen.

Reise-Tipps

calico ghost town 5 1024x768

Insider-Tipps zu Calico Ghost Town

  • Veranstaltungen: Calico Ghost Town ist bekannt für seine jährlichen Veranstaltungen, die ein echtes Highlight sind. Das Calico Days Festival im Oktober feiert die reiche Geschichte der Stadt mit Paraden, historischen Reenactments und Live-Musik. Das Ghost Town Festival im Februar bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Goldwaschen, Kerzenherstellung und sogar eine Geisterjagd!
  • Wandern: Die Umgebung von Calico bietet einige großartige Wanderwege. Der Calico Mountain Trail und der Odessa Canyon Trail bieten atemberaubende Aussichten auf die Wüstenlandschaft und die historische Stadt. Es ist eine großartige Möglichkeit, die natürliche Schönheit der Region zu erkunden und gleichzeitig etwas Bewegung zu bekommen.
  • Übernachtung: Um das Beste aus deinem Besuch in Calico zu machen, erwäge eine Übernachtung. Der nahegelegene Calico Ghost Town Campground bietet Stellplätze für Zelte und Wohnmobile und ermöglicht es dir, die ruhige Schönheit der Wüste unter dem Sternenhimmel zu erleben. Es ist eine einzigartige Erfahrung, die du nicht verpassen solltest.

Fakten

Interessante Fakten über Calico Ghost Town

  1. Silberstadt: Calico war ursprünglich eine Silberbergbaustadt. In den 12 Jahren zwischen 1881 und 1896 wurden hier mehr als 20 Millionen Dollar an Silbererz gefördert.
  2. Historisches Wahrzeichen: Calico wurde 2005 zum historischen Wahrzeichen von Kalifornien ernannt. Es ist auch als National Historic Landmark im National Register of Historic Places gelistet.
  3. Walter Knott: Nachdem Calico in den 1950er Jahren fast vollständig verlassen worden war, kaufte Walter Knott, der Gründer von Knott’s Berry Farm, die Stadt und begann mit der Restaurierung. Viele der Gebäude, die du heute in Calico siehst, sind Nachbildungen, die von Knott und seinem Team errichtet wurden.
  4. Geisterstadt: Obwohl Calico heute hauptsächlich eine Touristenattraktion ist, gibt es immer noch Berichte von paranormalen Aktivitäten. Einige Besucher behaupten, die Geister ehemaliger Bewohner gesehen oder gehört zu haben.
  5. Jährliche Veranstaltungen: Calico ist Gastgeber für eine Reihe von jährlichen Veranstaltungen, darunter das Calico Days Festival im Oktober und das Ghost Haunt im September.

FAQ

Häufige Fragen zu Calico Ghost Town

Ist Calico Ghost Town das ganze Jahr über geöffnet?
Ja, Calico Ghost Town ist das ganze Jahr über geöffnet, mit Ausnahme von Weihnachten. Die Öffnungszeiten können jedoch je nach Jahreszeit variieren, daher ist es immer eine gute Idee, vor deinem Besuch die offizielle Website zu überprüfen.
Ist Calico Ghost Town für Kinder geeignet?
Ja, Calico Ghost Town ist ein familienfreundliches Reiseziel. Es gibt viele Aktivitäten für Kinder, darunter Goldwaschen, Kerzenherstellung und eine Fahrt mit der Calico & Odessa Railroad.