Angels Landing von unten

Angels Landing
Wander-Highlight im Zion National Park

Angels Landing im Zion National Park ist eine der spektakulärsten Wanderungen in den USA.Viele Reisende, die dorthin kommen, haben den Wunsch, ein wildes Abenteuer zu erfahren und ein klassisches Foto zu machen. Sein bekannter Titel geht auf den methodistischen Pastor Frederick Vining Fisher zurück, der bei seinem ersten Besuch im Zion Canyon im Jahr 1916 angeblich gesagt haben soll: “Nur ein Engel kann dort landen.”Die Wanderung ist mühsam und teilweise nicht einfach. Auch Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind erforderlich, wenn du den Gipfel erreichen möchtest. Hier findest du einen Überblick über die Wanderung, die du sicherlich nicht mehr vergessen wirst.

8,6 km Hin- und Rückweg
4-6 Stunden (je nach Fitness und Anspruch)
anstrengend
453 m Höhe
Frühes Frühjahr bis Mitte Herbst außerhalb der Hauptsaison

Neuheit seit 2022

warning:

Seit April 2022 wurde für den Aufstieg auf Angels Landing ein kostenpflichtiges Permitsystem eingeführt. Du musst nun eine Genehmigung einholen, um den letzten Teil von Angels Landing besteigen zu können.

Als Reaktion auf Überfüllung und Staus auf dem Wanderweg muss jeder, der auf  Angels Landing wandern möchte, eine Genehmigung vorweisen. Dieser Schritt ist leicht nachvollziehbar, da sich viele Touristen der Beschaffenheiten des Wegs nicht im klaren waren (Stichwort: Bergsteigen mit  Flip-Flops) und stand 2000 bereits 13 Menschen auf dem Weg zum Gipfel ihr Leben gelassen haben. 

Die Genehmigung (Permit) kostet insgesamt 9 Euro / Person und wird nur für den letzten Teil des Anstiegs benötigt. Bis zum Scout Overlook ist der Weg wie zuvor für jeden zugänglich. HIER kannst du dich für die Lotterien eintragen. Es gibt eine Saisonale Lotterie und eine, die für den Folgetag Permits ausstellt. Schau also vor deinem geplanten Besuch dort auf jeden Fall vorbei.

Werbung

Fakten

Angels Landing Trail in Zahlen

  • Entfernung: 8,6 km, Hin- und Rückweg
  • Höhenunterschied: 453 Höhenmeter
  • höchster Punkt: 1.765 Meter
  • Wanderzeit: 4-6 Stunden (je nach Fitness und Anspruch)
  • Beste Jahreszeit: Frühes Frühjahr bis Mitte Herbst. 
  • Schwierigkeitsgrad: Anstrengend (ausgesetzte Wanderwege, Rutschig bei Nässe)
  • Achtung: Wandergenehmigung erforderlich.
  • Ausgangspunkt: Shuttle-Stop #6 “The Grotto”
Werbung
Mietwagen vergleichen

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Vorbereitung

Die Wanderung auf dem anspruchsvollen Weg mit hoher Aussicht macht Angels Landing so faszinierend. Du brauchst dazu keine übermenschlichen Nerven aus Stahl, aber auch geübte Wanderer müssen während der gesamten Wanderung wachsam bleiben. 

Empfehlung: Starte so früh wie möglich mit dem Aufstieg! Zum einen hast du dann den kompletten Berg fast für dich allein und kannst die Natur und Aussicht einfach genießen. Zum anderen hast du einen entspannten Rückweg. Es werden dir, unabhängig von der Jahreszeit, Menschenmassen entgegenkommen, mit denen du nicht sämtliche Engstellen teilen willst.

Werbung

Beschreibung der Route

Startpunkt “The Grotto”

Vom Visitor-Center aus gelangst du mit dem Shuttle Bus in den Nationalpark. Dieser Teil ist nicht mit dem PKW erreichbar. Alle Informationen zum Shuttlebus findest du hier.

Für den Angels Landing Trail steigst du am Shuttle Stop Nr. 6 – The Grotto – aus. Dort ist auch die letzte Möglichkeit, eine Toilette aufzusuchen und die Wasservorräte zu füllen.

Angels Landing Aufstieg West Rim

Danach überquerst du den Virgin River auf einer kleinen Holzbrücke. Zunächst folgt der Weg dem Virgin River und ermöglicht einen ersten Blick auf Angels Landing. Entlang des West Rim Trails geht es dann innerhalb der ersten 30 Minuten relativ schnell bergauf in Richtung des Refrigerator Canyon. Der Name ist Programm: Die Sonne erreicht diesen abgelegen Teil des Wanderweges erst spät und es wird schnell kühl.

Werbung

Logo booking.com

Finde die besten Hotels in Utah



Jetzt mit booking.com* suchen, buchen und ggfs. kostenlos stornieren.

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Walter’s Wiggles

Angels Landing Walters Wiggles

Am Ende der Schlucht beginnt der anstrengendste Teil der Tour: der Aufstieg an der Ostwand. Insgesamt 21(!) Serpentinen sind hier in die Felswand eingearbeitet  worden. Diese Spitzkehren werden als “Walter’s Wiggles” bezeichnet und sind nach dem ersten Walter Reusch benannt, dem ersten Leiter des Nationalparks. Er war es, der den Weg in Auftrag gab, um den Canyon auch von oben sehen zu können. Hier spürst du bestimmt zum ersten Mal deine Waden, da du in relativ kurzer Zeit viele Höhenmeter gewinnst.

Werbung

Scout Lookout

Angels Landing Scout Lookout

Danach erreichst du “Scout Lookout”. Von dort aus hast du bereits einen tollen Ausblick auf den Zion Canyon und den Virgin River. Hier trennen sich auch viele Wandergruppen und Wanderer, die sich den letzten Aufstieg nicht zutrauen, bleiben hier zurück. Aber auch das ist keine Schande, denn selbst der Ausblick von hier lohnt sich allemal. Für alle, die keine Permit haben, ist hier nun seit 2022 nun Schluss. 

Werbung
Mietwagen vergleichen

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Der letzte Aufstieg

Von Scout Lookout aus sind es noch weitere 150 Höhenmeter bis zum Gipfel. Eine Stunde solltest du dafür doch einplanen.

Angels Landing Schild

Nun beginnt der Teil, der dein Adrenalinwert nach oben schnellen lässt. Für diesen Teil solltest du wirklich trittsicher sein und nicht an übermäßiger Höhenangst leiden. Von guten Schuhwerk gehen wir hier alle natürlich aus – auch wenn ich hier schon ganz anderes erleben musste. Nein, der Weg lässt sich nicht mit Flip-Flops begehen. Viele Schilder warnen deutlich vor den Gefahren des Weges (13 Menschen sind hier bereits tödlich verunglückt – Stand 2020). 

Der Weg nach oben besteht aus ausgehöhlten Stufen, die auf bzw. entlang eines Grats in den Stein gemeißelt wurden. An vielen Stellen dienen Eisenketten hier als Handlauf und erleichtern den Aufstieg – aber dennoch kommst du an der ein oder anderen Stelle nicht an Kletterpartien vorbei.

Wenn du am höchsten Punkt von Angels Landing ankommst, gibt es keine Handläufe mehr. Du stehst mitten auf einem Felsplateau, das einen kompletten 360°-Rundblick über den gesamten Canyon bietet. Du hast es geschafft und kannst in Ruhe die Aussicht genießen. Über den Rückweg machen wir uns später Gedanken.

Angels Landing Ausblick

Rückweg

Ja, du musst die schmalen, steilen und nun teilweise rutschigen schmalen Wege wieder zurück – und auch die Waden melden sich bei den anstehenden Serpentinen sicherlich zurück.

Spätestens jetzt merkst du, dass es sich gelohnt hat, Angels Landing früh am Morgen zu besteigen, denn dir werden – trotz Permitsystem – nun unzählige Wanderer entgegenkommen.

Angels Landing Rückweg
Werbung

Fazit

Warum sich Angels Landing lohnt

Angels Landing wird nicht umsonst als die vielleicht schönste Wanderung der Welt bezeichnet. Den Weg solltest du keinesfalls unterschätzen, aber auch nicht überschätzen. Wenn du einigermaßen fit und trittsicher bist, schaffst du die Wanderung und du wirst mit einer einmaligen Aussicht belohnt. Aber der Spruch “Der Weg ist das Ziel” ist selten so treffend wie hier.

Wenn dich aber am Scout Lookout der Mut verlässt oder du dir die weitere Strecke nicht zutraust: Drehe um. Sich hier in Gefahr zu begeben ist keinesfalls Sinn der Sache und es wäre schade, wenn dein Roadtrip hier – auf welche Art auch immer – endet.

Werbung

Logo booking.com

Finde die besten Hotels in Utah



Jetzt mit booking.com* suchen, buchen und ggfs. kostenlos stornieren.

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Angels Landing finaler Aufstieg

Häufige Fragen

Kann ich Angels Landing mit Kindern besteigen?

Pauschal lässt sich das natürlich nicht beantworten, da es auf das Alter und die Erfahrung der Kinder ankommt. Bei ungeübten Kindern empfiehlt es sich eher, noch ein paar Jahre zu warten und nichts zu riskieren. Der Weg wird tatsächlich oft unterschätzt. Viele Kinder, Familien oder ungeübte Wanderer bleiben auch beim Scout Overlook zurück und genießen von dort die Aussicht.

Wann ist die beste Zeit, um Angels Landing zu besteigen?

An den Wochenenden vom späten Frühling bis zum Sommer ist der Weg oft sehr überfüllt. In der Übergangszeit Anfang März und Mitte November hingegen ist extrem wenig los. Während der Sommersaison und an Feiertagen ist der Weg überlaufen. Wenn du zu dieser Zeit da sein solltest, mache ich so früh wie möglich auf den Weg!

Werbung

Karten

Icon Karten

Kartenmaterial für Angels Landing

Lade dir einfach unsere Karten herunter und drucke Sie dir aus – so hast du sie auf deinem Roadtrip immer dabei!

Wanderkarte Angels Landing

Wanderkarte Angels Landing

Infos zur Karte Download

Das könnte dich auch interessieren:

Delicate Arch Trail
» mehr
Devil’s Garden Trail und seine faszinierenden Steinbögen
» mehr
Emerald Pools
» mehr
Hickman Bridge
» mehr
Top 13 Wanderungen in Utah
» mehr
Wandern im Mesa Verde NP
» mehr
Anzeige

Tolle Ideen von getyourguide.com *

Schreibe uns deine Erfahrungen und Gedanken, damit auch andere Interessierte davon profitiern oder wir die Inhalte in diesem Artikel entsprechend anpassen können.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert