Icon Instagram Icon Facebook Icon YouTube Icon pinterest
Arches Nationalpark

Arches Nationalpark
Reisetipps & Highlights für deine nächste Reise

Arches Nationalpark
Delicate Arch, UtahBlick in den Archen NPArches National Park SchildThe Windows

Der Arches National Park im Südosten Utahs beherbergt mehr als 2.000 natürliche Sandsteinbögen. In diesem geschützten Gebiet gibt es auch viele andere beeindruckende Formationen wie riesige Steinklippen, Felsnadeln und Canyons aus rotem Gestein – die sogenannten “red-rock canyons”.Diese einmalige, faszinierende Landschaft macht es zu einem meiner absoluten Lieblingsorte in den Vereinigten Staaten von Amerika. In diesem Artikel möchte ich dir die absoluten schönsten Wanderrouten im Arches National Park ans Herz legen, aber auch weitere Tipps zur Umgebung und Übernachtung mit auf den Weg geben.

grid_view Arches Nationalpark kompakt
info Auf reisetipp-usa.de findest du an verschiedensten Stellen Informationen zu Arches Nationalpark. In dieser Übersicht sind alle Links kompakt zusammengefasst.
Sign IMG 2547 768x576

Allgemein

Der Arches National Park ist ein spektakuläres Naturgebiet im Osten von Utah und einer der bekanntesten Nationalparks der USA. Der Park bietet eine Vielzahl von natürlichen Steinbögen, die im Laufe der Zeit durch Erosion entstanden sind, sowie andere beeindruckende geologische Formationen. Die Landschaft des Parks besteht aus roten Felsen, Klippen und Schluchten, die zu den bekanntesten Wahrzeichen des amerikanischen Westens gehören.

Der Park ist ein beliebtes Reiseziel für Outdoor-Enthusiasten und Naturliebhaber, die Wandern, Klettern, Fotografieren und Sternegucken genießen möchten. Der Park bietet eine Vielzahl von Wanderwegen, Campingplätzen und anderen Aktivitäten für Besucher. Es ist jedoch wichtig, die Umwelt zu respektieren und den Park so zu verlassen, wie man ihn vorgefunden hat, indem man Abfall korrekt entsorgt und keine Spuren in der Natur hinterlässt.

Der Arches National Park ist das ganze Jahr über geöffnet, aber die beste Reisezeit ist normalerweise von März bis Mai und von September bis November, wenn die Temperaturen milder sind. Der Park ist auch während der Wintermonate geöffnet, aber es kann Schnee und Eis geben, was zu Einschränkungen bei der Parknutzung führen kann.

Der Nationalpark ist ein Muss für jeden, der die natürliche Schönheit des amerikanischen Westens erleben möchte. Mit seiner einzigartigen Landschaft und den faszinierenden geologischen Formationen ist der Park ein unvergessliches Erlebnis für jeden Besucher.

Windows GOPR0498 768x576sign IMG 2596 1024x768

Orientierung

Der Arches National Park ist in verschiedene Gebiete unterteilt, die alle durch eine Hauptstraße, den Arches Scenic Drive, miteinander verbunden sind. Die Arches Scenic Drive ist eine 18 Meilen lange Straße, die durch den Park führt und zu den meisten Sehenswürdigkeiten und Wanderwegen führt. Die Straße ist asphaltiert und für den öffentlichen Verkehr zugänglich.

Die wichtigsten Gebiete im Park sind:

  • Park Avenue: Dieses Gebiet bietet einen der ersten Einblicke in die spektakuläre Landschaft des Parks und umfasst den Park Avenue Trail, einen der bekanntesten Wanderwege im Park.
  • Balanced Rock: Dieses Gebiet ist bekannt für den namensgebenden Balanced Rock, eine große Felsformation, die auf einem kleinen Stein zu balancieren scheint. Es gibt auch Wanderwege und Aussichtspunkte in diesem Bereich.
  • Delicate Arch: Dieses Gebiet ist bekannt für den Delicate Arch, eines der bekanntesten Wahrzeichen des Parks. Es gibt einen Wanderweg, der zu diesem Bogen führt, der Delicate Arch Trail, der als moderat bis anstrengend eingestuft wird.
  • Devils Garden: Dieses Gebiet ist das größte im Park und umfasst eine Vielzahl von natürlichen Steinbögen und Wanderwegen. Es gibt auch einen Campingplatz in diesem Bereich.
  • The Windows: Dieses Gebiet ist bekannt für seine zwei großen Steinbögen, den North Window und den South Window. Es gibt auch einen Wanderweg, der zu beiden Bögen führt, den Windows Trail.
  • Fiery Furnace: Dieses Gebiet ist bekannt für seine komplexen Felsformationen und ist nur mit einer speziellen Genehmigung und einer geführten Tour zugänglich.

Es gibt auch mehrere Aussichtspunkte entlang der Arches Scenic Drive, die einen atemberaubenden Blick auf die Landschaft des Parks bieten, darunter der Panorama Point, der Park Avenue Viewpoint und der Fiery Furnace Viewpoint.

Besorge dir eine Karte des Parks und planen im Voraus, um sicherzustellen, dass du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten besichtigst, die dir wichtig sind.

Highlights

Die schönsten Orte im Arches National Park

delicate arch 1024x678

Delicate Arch

Er ist das Wahrzeichen Utahs und die Hauptattraktion im Arches National Park schlechthin. Je nach Jahreszeit ist der Wanderweg (Beschreibung folgt unten) sehr überlaufen. Lohnt sich aber allemal!

  • Infos zum Delicate Arch
  • Delicate Arch Trail (Wanderung)

landscape arch IMG 2582 1024x768

Landscape Arch

Der wohl berühmteste Bogen entlang des Hauptweges des Devils Garden Trail im Arches National Park. Er ist die längste natürliche Brücke im Nationalpark und gilt auch als die längste Brücke der Welt.

Seit 1991 drei Mal hintereinander große Steinplatten aus dem Teil des Bogens gefallen sind, ist es nicht mehr möglich, unter dem Bogen direkt hindurch zu wandern.

  • Infos zum Landscape Arch

double arch 1024x683

Double Arch

Vom Parkplatz aus wirkt der Double Arch eher klein, dabei ist der Doppelbogen einfach nur enorm groß. Tatsächlich ist der Double Arch der höchste Bogen im Park. Es ist ein kurzer Spaziergang vom Parkplatz.Außerdem ist der Double Arch einer der wenigen Orte, an denen man auf den Felsen unter dem Bogen klettern kann.

arches windows 1024x676

The Windows und der Turret Arch

Drei sehr tolle Bögen, die mit einer kurzen Wanderung zu besichtigen sind: Nordfenster, Südfenster und Turmbogen.

Navajo Arch GOPR0454 1024x768

Navajo Arch

Im Devils Garden befindet sich die Abzweigung zum Navajo Arch. Die Wand dahin ist mit zahlreichen interessanten, verwitterten Löchern übersät. Wenn du den Navajo Arch erreichst, fällt dir als erstes eine kleine Kiefer auf, die direkt unter dem Bogen wächst.

balanced rock IMG 2653 1024x768

Balanced Rock

An dieser berühmte Felsformation fährt man direkt vorbei. Aber es lohnt sich, für einen kurzen Besuch anzuhalten. Es gibt einen kleinen Parkplatz, von dem aus Sie um den Balanced Rock herumgehen können, um ihn aus der Nähe zu betrachten, sowie eine kleine Picknick-Area

Double o Arch GOPR0465 scaled 1024x768

Double O Arch

Am Ende des Devil Garden trifft man auf den Double O Arch. Da es doch ein etwas längerer Weg ist, den viele Besucher scheuen, kann man hier ungestört die Natur genießen.

IMG 2661 1024x768

Garden of Eden

Es lohnt sich, kurz anzuhalten, um diese Hoodoos und Sandsteinfelsen zu sehen. Kurz bevor bevor du den Garden of Eden erreichst, empfehle ich dir den ViewPoint, von dem aus du einen Panoramablick auf die Windows und Turret Arches hast.

delicate arch IMG 2617 1024x768

Wolfe Ranch

Wolfe Ranch, ein historisches Ranch aus der Zeit um die Jahrhundertwende ist der Startpunkt zur Wanderung zum Delicate Arch. Der Weg führt direkt an historischen Felsmalereien vorbei.

sign IMG 2596 1024x768

Aktivitäten

Was du im Arches National Park unbedingt machen solltest

Im Arches National Park gibt es viele Aktivitäten, die Du unbedingt machen solltest. Hier sind einige der Top-Empfehlungen:

  • Wandern: Es gibt viele Wanderwege im Park, die durch erstaunliche Landschaften führen und zu verschiedenen Arches, Felsen und Aussichtspunkten führen.
  • Delicate Arch: Dieses berühmte Wahrzeichen des Parks ist ein Muss. Du kannst den 3,2 km langen Wanderweg zum Delicate Arch nehmen, um das spektakuläre Ausmaß und die Schönheit des Naturwunders zu erleben.
  • Sternenbeobachtung: Der Arches National Park ist einer der besten Orte in den USA, um die Sterne zu sehen. Besuche das Besucherzentrum und nimm an einer geführten Sternenbeobachtung teil oder erkunde auf eigene Faust die sternenklare Nacht.
  • Erkunde den Devils Garden: Der Devils Garden Trail bietet eine wunderschöne Wanderung, die Dich durch einige der berühmtesten und schönsten Arches des Parks führt. Es ist ein langer, anspruchsvoller Wanderweg, aber die Aussicht und die Erfahrung sind es wert.
  • Bewundere den Landscape Arch: Der Landscape Arch ist der längste natürliche Felsbogen der Welt und ein echtes Wunder. Du kannst einen kurzen Spaziergang auf dem Pfad zum Landscape Arch unternehmen, um ihn aus nächster Nähe zu sehen.
  • Sonnenaufgang oder -untergang: Die Felsen und Arches des Parks bieten eine malerische Kulisse für spektakuläre Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge. Mach Dich frühzeitig auf den Weg zum Park und nimm an einer geführten Wanderung teil oder finde Deine eigene perfekte Aussichtsplattform.
  • Besuche Fiery Furnace:, ein Labyrinth aus Felsen und Schluchten, das man nur mit Genehmigung und in Begleitung eines Park-Rangers betreten darf. Es ist eine unvergessliche Erfahrung, die Dich durch einzigartige Landschaften führt.
  • Entdecke die Petroglyphen: Der Park ist reich an Petroglyphen und Felsmalereien, die Du auf einigen der Wanderwege und Aussichtspunkte entdecken kannst. Nimm Dir Zeit, um diese historischen Kunstwerke zu erforschen und zu genießen.
  • Mach eine Jeep-Tour: Die Straßen und Wege rund um den Arches National Park bieten eine großartige Gelegenheit, um mit einem Jeep durch die Landschaft zu fahren. Du kannst auch eine geführte Tour buchen, um die Off-Road-Strecken in der Umgebung zu erkunden.
  • Campen im Park: Der Arches National Park bietet mehrere Campingplätze, auf denen Du in der Nähe der schönsten Sehenswürdigkeiten des Parks übernachten kannst. Es ist eine großartige Möglichkeit, um die Natur hautnah zu erleben und den Sternenhimmel zu genießen.
parking IMG 2558 1024x768

Lage

Der Arches National Park liegt im Südosten des Bundesstaates Utah in den USA. Der nächstgelegene Flughafen ist der Grand Junction Regional Airport in Colorado, der etwa 2,5 Stunden Fahrtzeit vom Park entfernt liegt. Weitere Flughäfen in der Nähe sind der Salt Lake City International Airport und der Denver International Airport, die beide etwa 4,5 Stunden Fahrtzeit entfernt sind.

Wenn Du mit dem Auto anreist, führt die US-191 direkt zum Parkeingang des Arches National Park. Der nächstgelegene Ort ist Moab, das etwa 5 Meilen südlich des Parks liegt.

Es empfiehlt sich, mit dem einen Fahrzeug den Park zu erkunden, da es keine öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb des Parks gibt. Die Anfahrt zum Arches National Park ist gut ausgeschildert, so dass Du den Park einfach finden kannst. Innerhalb des Parks gibt es zahlreiche Parkplätze, so dass Du Dein Fahrzeug sicher abstellen kannst.

Wetter & Klima

Das Wetter im Arches National Park variiert je nach Jahreszeit. Im Allgemeinen ist das Klima trocken und heiß, da sich der Park in einer Wüstenregion befindet. Hier sind einige Details zum Wetter und Klima im Arches National Park:

  • Frühling: In den Monaten März, April und Mai kann es tagsüber warm, aber auch kühl sein. Die Temperaturen liegen zwischen 13°C und 24°C. Nachts können die Temperaturen auf 0°C bis 5°C sinken.
  • Sommer: Von Juni bis August können die Temperaturen im Park tagsüber über 37°C steigen. Die Nächte sind in der Regel angenehm und kühl. Es kann jedoch auch zu gelegentlichen Regenschauern oder Gewittern kommen.
  • Herbst: In den Monaten September, Oktober und November ist das Wetter im Park angenehm mit milden Tagen und kühlen Nächten. Die Temperaturen liegen zwischen 8°C und 24°C. Die Landschaft im Herbst ist auch besonders schön, wenn sich die Blätter der Bäume verfärben.
  • Winter: Im Winter kann es im Park kalt und windig sein, mit Schneefällen und Temperaturen zwischen -10°C und 10°C. Die Straßen im Park können gelegentlich wegen Schneefalls geschlossen werden, aber der Park ist auch in der Winterzeit wunderschön anzusehen.
sign IMG 2586

Wanderungen

Atemberaubende Wander-Highlights warten auf dich im Arches National Park

Von Utahs berühmtem Wahrzeichen, dem Delicate Arch, bis hin zu anderen surrealen Sehenswürdigkeiten bietet der Arches National Park eine Fülle von Wanderwegen für Besucher aller Schwierigkeitsgrade. Auf verschlungenen Pfaden können Besucher innerhalb weniger Tage viele der 2.000 Sandsteinbögen des Parks aus der Nähe betrachten.

Devils Garden Trailhead

hiking:

  • hiking 12,5 km
  • timer 3 – 5 Stunden
  • vital_signs moderat bis anstengend

Der Devils Garden Trailhead ist eine der schönsten und spektakulärsten Wanderungen, die ich in der USA erleben durfte. Warum? Weil man auf der knapp 12,5km langen Strecke acht Bögen (Arches) zu sehen bekommt! Entlang des Weges kann man auf Felsen klettern und die Natur genießen.

Vorbei am bekannten Landscape Arch kann man einen kurzen Abstecher zum Pine Tree Arch und Tunnel Arch machen. Oder man läuft einfach weiter bis hin zum Navajo Arch und Double O Arch.

Das Tolle am Devils Garden Trail ist, dass man sich aussuchen kann, was man machen möchten. Zum Landscape Arch und wieder zurück zum Parkplatz sind es nur etwas über 3km. Abenteuerlustige können weiter ins Hinterland gehen und kommen auch mit kurzen Kletterpartien auf ihre Kosten.

Das Klettern, Betreten oder Stehen auf den Bögen ist im gesamten Park verboten.

Es gibt jedoch wenige Ausnahmen, wie den Double Arch. Hier hineinzuklettern ist ein einmaliges Erlebnis.


Delicate Arch

hiking:

  • hiking 4,8 km
  • timer 2-3 Stunden
  • vital_signs anstengend

Der Delicate Arch ist das Wahrzeichen des Staates Utah und defintiv einen Besuch wert. Die ca. 2-3-stündige Wanderung beginnt an der Wolfe Ranch und erstreckt sich über weites Felsenland. Ein schmaler Weg kennzeichnet den letzten Abschnitt bevor der Delicate Arch sich in voller Größe vor einem präsentiert. Mutige Wanderer können sogar bis unter den Felsbogen gelangen um das perfekte Urlaubsfoto zu schießen.

Wem die Wanderung zu anstrengend ist – knappe 5km Länge und 150 Höhenmeter können unter der heißen Wüstensonne Utahs doch anstrengend sein – kann mit dem Auto ein Stück weiter fahren und das Wahrzeichen vom Delicate Arch Viewpoint aus der Ferne betrachten.


The Window Section

hiking:

  • hiking 2,6 km / beide Touren
  • timer 45 - 90 min
  • vital_signs einfach

In diesem Abschnitt befinden sich gleich mehrere Highlights die allesamt von einem Parkplatz aus erreicht werden können.

Entweder besucht man

  • den Double Arch
  • den Turret Arch
  • und die Geschwisterbögen North & South Windows auf direktem Weg oder schafft es in einer gemütlichen Wanderung durch’s Hinterland auch die Rückseite der beiden Felslöcher zu betrachten.

Anfahrt: Biege rechts vom Arches Scenic Drive in die „The Windows Road“ ein. Diese Straße endet an einer Schleife, die zwei Parkplätze verbindet, einen einen am Wanderweg zu den Windows und einen am Wanderweg zum Double Arch.

tipp:

Der Parkplatz und die nahegelegenen Felsbögen eigenen sich bestens, um einen spektakulären Sonnenuntergang in der Wüste Utahs zu erleben!

Übernachten

Mehrere Tage im Arches National Park verbringen

Wer mehrere Tage im Arches National Park verbringen möchte – was sich definitiv lohnt – und ein Dach über dem Kopf bevorzugt, wird in Moab übernachten. Die etwas mehr als 5000 Einwohner fassende Stadt liegt am Colorado River und ist dank des Highway 191 nur einen Katzensprung vom Eingang des Nationalparks entfernt.Aufgrund dieser Lage sind die Preise in Moab doch etwas höher als man erwarten würde. Wer sich jedoch mit einem einfachen Bett (und Frühstück) arrangieren kann, wird auch hier fündig. Vor allem im Frühjahr – außerhalb der klassischen Urlaubssaison – kann man hier das ein oder andere Schnäppchen schlagen.

Du kannst den Inhalt der interaktiven Karte leider nicht sehen, da du externe Inhalte von Booking.com blockiert hast.

Reise-Tipps

Insider-Tipps zu Arches National Park

  • Frühes Aufstehen für Delicate Arch: Der Weg zum Delicate Arch ist ein Muss, aber er kann ziemlich überlaufen sein. Mein Tipp: Pack dein Frühstück ein und starte die Wanderung vor Sonnenaufgang. Das frühe Aufstehen lohnt sich, denn du wirst den Bogen fast für dich alleine haben und das Morgenlicht ist einfach magisch.
  • Besuche den Windows-Bereich bei Nacht: Viele Leute wissen nicht, dass der Park 24 Stunden am Tag geöffnet ist. Wenn du die Menschenmassen meiden möchtest, besuche den Windows-Bereich nachts. Das Sternenlicht durch die Bögen ist etwas, das du nie vergessen wirst.
  • Fiery Furnace Ranger Tour buchen: Diese Tour ist ein verstecktes Juwel und nicht viele Besucher wissen davon. Buche die Fiery Furnace Ranger Tour, um durch eine erstaunliche labyrinthartige Schlucht zu wandern. Es ist nicht nur informativ, sondern auch ein richtiges Abenteuer.
  • Miete ein Fahrrad: Miete ein Mountainbike in Moab und fahre die Schotterwege im nördlichen Teil des Parks. Das Fahrradfahren ist eine tolle Möglichkeit, die Landschaft zu genießen, und du kannst an Orte gelangen, die mit dem Auto nicht erreichbar sind.
  • Besuch des Sand Dune Arch zur “Goldenen Stunde”: Sand Dune Arch ist oft weniger überlaufen als einige der bekannteren Bögen. Besuche diesen Bogen während der “Goldenen Stunde”, kurz vor Sonnenuntergang, um unglaubliche Fotos zu machen und das sanfte Licht auf dem Sandstein zu genießen.
  • Picknick mit Aussicht: Pack dir ein Picknick ein und finde einen abgelegenen Ort mit einer großartigen Aussicht. Es gibt viele kleine Aussichtspunkte und versteckte Orte abseits der Hauptwege, die perfekt für ein entspanntes Picknick sind.

Fakten

5 interessante Fakten über den Park:

  1. Arches National Park enthält mehr als 2.000 natürliche Steinbögen, die durch Erosion und Wettereinflüsse im Laufe der Zeit entstanden sind.
  2. Der bekannteste Bogen im Park ist der Delicate Arch, der auch auf Utahs offiziellem Autokennzeichen zu sehen ist.
  3. Der Park ist auch ein Paradies für Wanderer und bietet mehr als 300 Kilometer an Wanderwegen.
  4. Der Park ist ein großartiger Ort, um den Nachthimmel zu beobachten, da er weit entfernt von größeren Städten liegt und sehr wenig Lichtverschmutzung hat.
  5. Der Arches National Park ist ein UNESCO-Weltnaturerbe und ein wichtiger Lebensraum für eine Vielzahl von Wildtieren, einschließlich Kojoten, Berglöwen und Wüstenbighornschafen.

Gründe

Gründe, warum du Arches National Park besuchen solltest:

  1. Spektakuläre Natur: Der Arches National Park ist bekannt für seine beeindruckenden Felsformationen und Bögen, die durch Millionen von Jahren geologischer Aktivität entstanden sind. Diese einzigartigen Formationen sind ein Muss für jeden Naturliebhaber.
  2. Outdoor-Aktivitäten: Der Park bietet zahlreiche Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Klettern und Fotografieren. Es gibt viele Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, so dass für jeden etwas dabei ist.
  3. Sternenhimmel: Der Arches National Park ist ein hervorragender Ort für Sternbeobachtungen. Die klare Luft und die Abgeschiedenheit machen ihn zu einem idealen Ort für Sternengucker.
  4. Geschichte: Der Park hat eine reiche Geschichte, die bis zu den Ureinwohnern der Region zurückreicht. Es gibt viele historische Stätten und archäologische Funde, die besichtigt werden können.
  5. Entspannung und Erholung: Der Park bietet eine ruhige und friedliche Umgebung, die ideal ist, um dem hektischen Alltag zu entfliehen und sich zu entspannen. Die atemberaubende Naturkulisse und die Abgeschiedenheit des Parks bieten die perfekte Umgebung, um zur Ruhe zu kommen.

FAQ

Häufige Fragen zu Arches Nationalpark

Wie viel kostet der Eintritt in den Arches National Park?
Der Eintrittspreis für den Arches National Park beträgt $30 pro Fahrzeug für eine Ein-Tages-Erlaubnis oder $80 für eine Jahreskarte für alle Nationalparks.
Wie viel Zeit sollte ich für meinen Besuch im Park einplanen?
Es wird empfohlen, mindestens einen ganzen Tag für Deinen Besuch im Arches National Park einzuplanen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Wenn Du noch mehr Zeit hast, lohnt es sich, auch einige der weniger bekannten Wanderwege und Orte im Park zu erkunden.
Wann ist die beste Zeit, um den Arches National Park zu besuchen?
Die beste Reisezeit für den Arches National Park ist normalerweise von März bis Mai und von September bis November, wenn die Temperaturen milder sind. Der Park ist auch während der Wintermonate geöffnet, aber es kann Schnee und Eis geben, was zu Einschränkungen bei der Parknutzung führen kann.
Wie komme ich zum Arches National Park?
Der Arches National Park liegt etwa 8 km nördlich der Stadt Moab in Utah. Die Hauptzufahrtsstraße zum Park ist die US-191, die durch den Park führt und von Moab aus erreichbar ist.
Kann ich im Arches National Park campen?
Ja, es gibt einen Campingplatz im Arches National Park: der Devils Garden Campground. Es wird empfohlen, im Voraus zu reservieren, da die Plätze schnell ausgebucht sein können.
Gibt es im Arches National Park Toiletten und andere Einrichtungen?
Ja, es gibt im Park Toiletten, Picknickplätze und Besucherzentren, in denen Du Informationen über den Park und seine Sehenswürdigkeiten erhalten kannst. Es gibt jedoch nur begrenzte Möglichkeiten zum Essen und Trinken im Park, daher solltest Du genügend Wasser und Snacks mitnehmen.