White Mountain National Forest

White Mountain National Forest
Unberührte Schönheit von New England

Willkommen im White Mountain National Forest, einem Juwel der Natur in Neuengland. Hier erwartet dich eine beeindruckende Landschaft mit majestätischen Berggipfeln, dichten Wäldern, klaren Flüssen und einer Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten. Ob du ein Wanderfreund, ein Naturliebhaber oder einfach nur auf der Suche nach einer erholsamen Auszeit bist, der White Mountain National Forest hat für jeden etwas zu bieten. In diesem umfassenden Artikel erfährst du alles, was du wissen musst, um deine Reise in diese faszinierende Region optimal zu planen. Lass dich von den Highlights, den Aktivitäten und den interessanten Fakten über den Park inspirieren und erlebe unvergessliche Abenteuer in einer der schönsten Naturkulissen der USA.

White Mountain NF kompakt:
Letzte Aktualisierung: 16.07.2023

Fakten & Links zu White Mountain National Forest

Fläche 2.000 km²
Gründung 1918
Eintritt kostenlos
Website Offizielle Website

Lage

Staat New Hampshire
County Belknap, Carroll, Coos, Grafton, Merrimack, Oxford, und Strafford County
in der Nähe Lincoln, New Hampshire

Orte in der Nähe

Allgemeine Informationen

Naturwunder in Neuengland: Der White Mountain National Forest

Der White Mountain National Forest erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 2.000 Quadratkilometern im Bundesstaat New Hampshire und einigen Teilen von Maine. Mit seinen markanten Gipfeln, darunter der beeindruckende Mount Washington, und einer Vielfalt an Ökosystemen bietet der Park eine unvergleichliche Naturschönheit. Der Park wurde 1918 gegründet und ist ein beliebtes Ziel für Outdoor-Enthusiasten, Wanderer, Camper und Naturliebhaber.

Werbung

Logo booking.com

Finde die besten Hotels in New Hampshire



Jetzt mit booking.com* suchen, buchen und ggfs. kostenlos stornieren.

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Highlights

Panorama der Schönheit: Entdecke die Höhepunkte des White Mountains

Mount Washington

Mount Washington

Der mit 1.917 Metern höchste Berg in Neuengland ist ein absolutes Highlight des Parks. Du kannst entweder eine herausfordernde Wanderung unternehmen oder die atemberaubende Aussicht von der Mount Washington Cog Railway genießen.

Kancamagus Highway

Diese malerische Straße schlängelt sich durch den Park und bietet spektakuläre Ausblicke auf Wälder, Flüsse und Berge. Eine Fahrt entlang des Kancamagus Highways ist ein absolutes Muss.

Kancamagus Highway
Flume Gorge

Flume Gorge

Erkunde diese beeindruckende Schlucht, die von einem reißenden Fluss durchzogen wird. Über Holzstege und Brücken gelangst du zu Wasserfällen und atemberaubenden Felsformationen.

Franconia Notch State Park

Dieser benachbarte Park ist bekannt für seine ikonischen Felsformationen, wie den “Old Man of the Mountain”, der leider eingestürzt ist. Dennoch bietet der Park viele Wanderwege, Seen und Aussichtspunkte.

Franconia Notch State Park
Werbung

Aktivitäten

Outdoor-Abenteuer, die du im White Mountain National Forest erleben kannst

Der White Mountain National Forest bietet eine Vielzahl von Aktivitäten für Outdoor-Enthusiasten und Naturliebhaber. Hier sind einige der beliebtesten Aktivitäten, die du während deines Besuchs im Park genießen kannst:

Wandern

Der Park verfügt über ein umfangreiches Netzwerk an Wanderwegen, die dich zu spektakulären Aussichtspunkten, Wasserfällen und Berggipfeln führen. Ob du ein erfahrener Wanderer bist oder eine gemütlichere Wanderung bevorzugst, es gibt Routen für jeden Schwierigkeitsgrad.

Camping

Wenn du die Nacht im Herzen der Natur verbringen möchtest, bietet der White Mountain National Forest eine Vielzahl von Campingmöglichkeiten. Wähle zwischen Zeltplätzen in abgelegenen Bereichen oder komfortablen Campingplätzen mit Annehmlichkeiten.

Angeln

Die Flüsse und Seen des Parks sind ein Paradies für Angler. Wirf deine Angelrute aus und genieße die Ruhe und Stille der Natur, während du auf Forellen, Barsche und andere Fischarten angeln kannst.

Fotografie

Der White Mountain National Forest bietet unzählige Fotomotive. Halte die beeindruckende Berglandschaft, die malerischen Seen und die vielfältige Tierwelt auf deinen Fotos fest und schaffe Erinnerungen fürs Leben.

Herbstlaub beobachten

Im Herbst verwandeln sich die Wälder des White Mountain National Forest in ein Farbenmeer. Die goldenen, orangen und roten Blätter schaffen eine atemberaubende Kulisse und locken Besucher aus der ganzen Welt an.

Skifahren und Snowboarding

Im Winter verwandeln sich die Berge in ein Winterparadies. Mit mehreren Skigebieten in der Umgebung bietet der White Mountain National Forest optimale Bedingungen für Skifahrer und Snowboarder aller Könnensstufen.

Werbung
Mietwagen vergleichen

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Kancamagus Highway Herbst

Lage & Anfahrt

Tipps für die Anfahrt zum White Mountain National Forest

Der White Mountain National Forest liegt hauptsächlich in New Hampshire, erstreckt sich jedoch auch über Teile von Maine. Die zentrale Lage des Parks macht ihn von verschiedenen Städten aus gut erreichbar. Hier sind einige Informationen zur Anfahrt:

Ausgangspunkt North Conway

North Conway ist eine beliebte Stadt in der Nähe des Parks und ein guter Ausgangspunkt für deine Erkundungstouren. Von hier aus erreichst du den Park über die Kancamagus Highway.

Anfahrt mit dem Auto

Wenn du mit dem Auto anreist, kannst du den White Mountain National Forest über verschiedene Autobahnen und Landstraßen erreichen. Die Interstate 93 führt dich direkt in den Park.

Flughäfen in der Nähe

Die nächstgelegenen Flughäfen zum Park sind der Portland International Jetport in Maine und der Manchester-Boston Regional Airport in New Hampshire. Von dort aus kannst du einen Mietwagen nehmen oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen, um zum Park zu gelangen.

Werbung

Orientierung

Gebiete des White Mountain National Forest

Der White Mountain National Forest ist in verschiedene Gebiete unterteilt, von denen jedes seine eigenen Besonderheiten und Attraktionen bietet. Hier sind einige der Hauptgebiete, die du während deines Besuchs erkunden kannst:

Presidential Range

Diese majestätische Gebirgskette umfasst einige der höchsten Gipfel des Parks, darunter den berühmten Mount Washington. Hier findest du herausfordernde Wanderwege, atemberaubende Ausblicke und die Möglichkeit, das alpine Ökosystem zu erkunden.

Franconia Notch

Dieses malerische Tal bietet eine beeindruckende Kulisse mit Felsformationen wie dem “Old Man of the Mountain” (der leider nicht mehr existiert), dem Flume Gorge und dem Cannon Mountain. Hier findest du auch den beliebten Franconia Notch State Park.

Pemigewasset Wilderness

Dieses ausgedehnte Wildnisgebiet ist ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Hier kannst du abgelegene Wanderwege erkunden, einsame Seen entdecken und die unberührte Schönheit der Natur genießen.

Pinkham Notch

Dieses Gebiet ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und bietet Zugang zu einigen der bekanntesten Gipfel des Parks, wie dem Mount Washington. Hier findest du auch das Pinkham Notch Visitor Center, das Informationen, Wanderkarten und geführte Touren anbietet.

Kancamagus Highway

Diese landschaftlich reizvolle Straße erstreckt sich durch den Park und bietet Zugang zu einer Vielzahl von Wanderwegen, Campingplätzen, Aussichtspunkten und Flüssen. Der Kancamagus Highway ist ein großartiger Ort, um die Naturschönheiten des Parks zu erkunden.

Werbung

Logo booking.com

Finde die besten Hotels in New Hampshire



Jetzt mit booking.com* suchen, buchen und ggfs. kostenlos stornieren.

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Eintritt

Der Eintritt in den White Mountain National Forest ist grundsätzlich kostenlos. Du kannst den Park betreten und die meisten Wanderwege und Aussichtspunkte ohne Gebühren nutzen. Es gibt jedoch einige spezielle Einrichtungen und Aktivitäten, für die Gebühren erhoben werden. Hier sind einige wichtige Informationen zum Eintritt:

  • Campinggebühren: Wenn du im Park campen möchtest, fallen in den ausgewiesenen Campingbereichen Gebühren an. Die genauen Kosten variieren je nach Standort, Ausstattung und Jahreszeit. Es wird empfohlen, im Voraus zu reservieren.
  • Parkgebühren: In einigen Bereichen des Parks, wie zum Beispiel bei bestimmten Aussichtspunkten oder Besucherzentren, können Parkgebühren erhoben werden. Informiere dich im Voraus über die genauen Kosten und Zahlungsmethoden.
Werbung

FAQ

Häufige Fragen über White Mountain National Forest

Gibt es Beschränkungen für den Zugang zu bestimmten Bereichen des Parks?

Grundsätzlich gibt es keine Beschränkungen für den Zugang zu den meisten Bereichen des White Mountain National Forest. Einige Wanderwege oder Campingplätze könnten jedoch vorübergehend gesperrt sein, insbesondere bei schlechtem Wetter oder für Schutzmaßnahmen der Tierwelt. Überprüfe daher vor deinem Besuch aktuelle Informationen auf der offiziellen Website des Parks.

Wann ist die beste Zeit, um den White Mountain National Forest zu besuchen?

Der Park ist das ganze Jahr über ein lohnendes Reiseziel. Im Sommer kannst du das milde Wetter genießen und eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten unternehmen. Der Herbst ist berühmt für seine atemberaubende Herbstlaubfärbung. Im Winter kannst du Skifahren, Snowboarden und andere Wintersportarten ausüben. Frühling bringt frisches Grün und eine Vielzahl von Wildblumen hervor.

Werbung
Mietwagen vergleichen

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Reisetipps

Insider-Tipps zu White Mountain National Forest

Versteckte WasserfälleSicher, jeder kennt die berühmten Wasserfälle, aber es gibt einige versteckte Juwelen, die du nicht verpassen solltest. Einer meiner Favoriten ist der Georgiana Falls Trail. Es ist ein etwas anspruchsvollerer Weg, aber du wirst mit erstaunlichen Wasserfällen belohnt, die oft weniger überlaufen sind.Kancamagus-Highway bei NachtFahre nachts über den Kancamagus-Highway und halte an einem der Aussichtspunkte. Die Sterne hier sind unglaublich. Vergiss nicht, eine Decke und vielleicht etwas Warmes zum Trinken mitzubringen.Crawford Notch General StoreMach eine Pause von den Wanderwegen und besuche den Crawford Notch General Store. Dieser kleine Laden bietet erstaunlich gute Sandwiches und andere Leckereien. Es ist der perfekte Ort, um Proviant für deine Wanderungen zu holen.Fabyan’s StationNach einem langen Wandertag ist Fabyan’s Station ein großartiger Ort zum Entspannen. Es ist ein Restaurant in einem alten Bahnhof und bietet eine gemütliche Atmosphäre mit gutem Essen.Schwimmen im Lower Falls (Recreation Site)Dieser Ort ist bei Einheimischen beliebt und ein großartiger Ort zum Schwimmen. Es ist eine natürliche Wasserrutsche mit erstaunlich klarem Wasser.Wanderung zum Mt. WillardDiese moderat anstrengende Wanderung führt dich zu einem der atemberaubendsten Aussichtspunkte im gesamten National Forest. Der Ausblick ist besonders im Herbst, wenn die Blätter sich färben, unschlagbar.Lost River Gorge & Boulder CavesAbseits der ausgetretenen Pfade bietet dieses Gebiet die Möglichkeit, Höhlen zu erkunden und über Hängebrücken zu laufen. Es ist ein Abenteuer für sich und eine willkommene Abwechslung zu den normalen Wanderwegen.

Anzeige

Tolle Ideen von getyourguide.com *

Fakten

Interessante Fakten über den White Mountain National Forest

  1. Der White Mountain National Forest ist Teil der White Mountains, einer Gebirgskette in den Appalachen. Sie erstreckt sich über eine Fläche von rund 2.200 Quadratkilometern.
  2. Der Mount Washington, der höchste Gipfel im White Mountain National Forest, ist bekannt für sein unberechenbares Wetter. Er hält den Rekord für den höchsten je gemessenen Windgeschwindigkeiten auf der Erde, mit unglaublichen 372 km/h.
  3. Der White Mountain National Forest ist Heimat für eine reiche Tierwelt, darunter Elche, Schwarzbären, Hirsche, Fischadler und viele andere Arten. Es ist wichtig, die Tiere aus sicherer Entfernung zu beobachten und ihre natürlichen Lebensräume zu respektieren.
  4. Der Park bietet mehr als 1.200 Kilometer Wanderwege, darunter einige Abschnitte des bekannten Appalachian Trail. Von leichten Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Gipfeltouren gibt es für Wanderer aller Schwierigkeitsgrade geeignete Routen.
  5. Im Herbst verwandeln sich die Wälder des White Mountain National Forest in ein wahres Farbspektakel. Die leuchtenden Rot-, Orange- und Gelbtöne locken jährlich Besucher an, die das beeindruckende Schauspiel der Herbstlaubfärbung erleben möchten.
  6. Der Park bietet auch zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten im Winter, darunter Skifahren, Snowboarden, Schneeschuhwandern und Langlaufen. Die verschneiten Berge bieten eine idyllische Kulisse für Wintersportbegeisterte.

Gründe

Gründe, White Mountain National Forest zu besuchen

  1. Beeindruckende Naturkulisse: Der White Mountain National Forest bietet eine atemberaubende Naturkulisse mit majestätischen Berggipfeln, dichten Wäldern, klaren Flüssen und malerischen Seen. Die Landschaft ist einfach faszinierend und bietet unzählige Fotomotive.
  2. Outdoor-Aktivitäten: Der Park ist ein Paradies für Outdoor-Enthusiasten. Du kannst wandern, campen, angeln, Rad fahren, Boot fahren und vieles mehr. Es gibt eine Vielzahl von Wanderwegen für alle Schwierigkeitsgrade und Aktivitäten für jeden Geschmack.
  3. Herbstlaubfärbung: Der Herbst im White Mountain National Forest ist ein wahrer Farbenrausch. Die Wälder verwandeln sich in ein leuchtendes Spektakel aus Rot-, Orange- und Gelbtönen. Die Herbstlaubfärbung lockt jedes Jahr Besucher aus der ganzen Welt an.
  4. Tierwelt: Der Park beherbergt eine vielfältige Tierwelt, von majestätischen Elchen bis hin zu neugierigen Schwarzbären. Du hast die Möglichkeit, diese Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten und unvergessliche Tierbegegnungen zu erleben.
  5. Historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten: Neben der natürlichen Schönheit bietet der White Mountain National Forest auch historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten. Besuche historische Stätten, erkunde charmante Dörfer und tauche in die reiche Geschichte der Region ein.

Übernachten

Im White Mountain National Forest stehen verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung, die deinen Bedürfnissen und Vorlieben entsprechen. Hier sind einige Optionen, die du in Betracht ziehen kannst:

  • Camping: Der Park bietet eine Vielzahl von Campingplätzen, sowohl primitive Zeltplätze als auch Plätze mit Annehmlichkeiten wie sanitären Einrichtungen und Stromanschlüssen. Reservierungen werden empfohlen, insbesondere in der Hochsaison.
  • Hütten: Es gibt auch Hütten und Schutzhütten im Park, die für Wanderer und Rucksacktouristen geeignet sind. Diese bieten eine einfachere Übernachtungsmöglichkeit mit Betten und grundlegenden Einrichtungen.
  • Lodges und Hotels: In der Nähe des Parks findest du auch verschiedene Lodges und Hotels, die Komfort und Annehmlichkeiten bieten. Diese Option eignet sich gut, wenn du eine komfortable Unterkunft in der Nähe des Parks bevorzugst.
  • Ferienhäuser und Ferienwohnungen: Für längere Aufenthalte oder größere Gruppen könntest du in Betracht ziehen, ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in der Nähe des Parks zu mieten. Diese Option bietet mehr Platz und Unabhängigkeit.
  • Bed & Breakfasts: Wenn du eine charmante und gemütliche Unterkunft suchst, könntest du in einem Bed & Breakfast in der Umgebung des Parks übernachten. Diese bieten oft ein reichhaltiges Frühstück und eine persönliche Atmosphäre.

Umgebung

Reiseziele in der Umgebung


Das könnte dich auch interessieren:

Antelope Canyon
Antelope Canyon
» weiterlesen
Big Sur
Big Sur
» weiterlesen
Bixby Creek Bridge
Bixby Creek Bridge
» weiterlesen
Bodie, Geisterstadt in Kalifornien
Bodie Ghost Town
» weiterlesen
Calico Ghost Town
Calico Ghost Town
» weiterlesen
Carhenge
Carhenge
» weiterlesen

Schreibe uns deine Erfahrungen und Gedanken, damit auch andere Interessierte davon profitiern oder wir die Inhalte in diesem Artikel entsprechend anpassen können.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert