Bodie Ghost Town

Bodie Ghost Town
Fesselnder Einblick in den Wilden Westen

Bodie, versteckt in den Höhen der Sierra Nevada in Kalifornien, ist ein eindrucksvolles Zeugnis der Goldrauschzeit Amerikas. Was einst als pulsierende Stadt begann, die von Goldsuchern und Abenteurern bevölkert wurde, steht heute als stille Erinnerung an eine vergangene Ära. In diesem Artikel tauchen wir tiefer in die faszinierende Geschichte von Bodie ein und entdecken, was diese Geisterstadt so besonders macht.

Fakten & Links zu Bodie Ghost Town

Gründung 1876
Gründung Historic Park 1962
mehr Infos Offizielle Website

 

Lage

Staat Kalifornien
County Mono County

Orte in der Nähe

Bodie Museum

Die Geschichte von Bodie

Aufstieg und Fall einer Goldgräberstadt

Bodie wurde 1859 nach einem Goldfund gegründet und wuchs schnell zu einer Stadt mit über 10.000 Einwohnern heran. Saloons, Bordelle, Spielhöhlen und Geschäfte schossen wie Pilze aus dem Boden. Die Stadt war bekannt für ihre lebhaften Nächte, oft durchzogen von Schießereien und Schlägereien.

Doch mit dem Niedergang des Goldrauschs in den 1880er Jahren begann auch der Niedergang von Bodie. Die Minen wurden weniger ertragreich, und die Bewohner zogen weg, auf der Suche nach besseren Möglichkeiten. Bis in die 1940er Jahre war Bodie fast vollständig verlassen.

Werbung
Mietwagen vergleichen

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Sehenswürdigkeiten

Die Standard Mill: Diese beeindruckende Mühle, in der das Gold aus dem Erz extrahiert wurde, steht als Monument der industriellen Geschichte von Bodie. Besucher können im Rahmen einer geführten Tour die Innereien der Mühle erkunden und mehr über den Prozess des Goldabbaus erfahren.

Die Kirche von Bodie: Diese methodistische Kirche, erbaut 1882, ist ein stilles Zeugnis des spirituellen Lebens in der Stadt. Trotz der rauen und oft gesetzlosen Natur von Bodie, suchten viele Bewohner Trost und Gemeinschaft in dieser Kirche.

Bodie Museum: Einst die Miners Union Hall, beherbergt dieses Gebäude heute eine Sammlung von Artefakten, Fotografien und persönlichen Gegenständen, die das tägliche Leben in Bodie veranschaulichen.

Werbung

Lage, Anfahrt & Eintritt

Bodie liegt in der Sierra Nevada in Kalifornien, etwa 75 Meilen südöstlich von Lake Tahoe. Die Stadt ist über die California State Route 270 erreichbar, eine 13 Meilen lange Straße, die in Bodie endet. Die letzten 3 Meilen der Route sind nicht asphaltiert, aber normalerweise für die meisten Fahrzeuge passierbar.

Anfahrt: Wenn du aus Richtung Norden kommst, nimm die US-395 S bis zur CA-270 W in Bridgeport und folge der CA-270 W bis zum Ende der Straße. Wenn du aus Richtung Süden kommst, nimm die US-395 N bis zur CA-270 W in Bridgeport und folge der CA-270 W bis zum Ende der Straße.

Bitte beachte, dass die CA-270 im Winter oft wegen Schnee geschlossen ist, also überprüfe die Straßenbedingungen, bevor du dich auf den Weg machst.

Eintritt: Der Eintritt in Bodie kostet $8 für Erwachsene und $5 für Kinder im Alter von 3-17 Jahren. Kinder unter 3 Jahren haben freien Eintritt. Der Eintritt beinhaltet den Zugang zu allen öffentlich zugänglichen Gebäuden und dem Museum. Geführte Touren durch die Standard Mill sind gegen eine zusätzliche Gebühr verfügbar.

Bodie ist ein State Historic Park, daher gehen alle Eintrittsgelder direkt in den Erhalt und den Schutz der Stadt. Mit deinem Eintritt hilfst du also, dieses wichtige Stück amerikanischer Geschichte für zukünftige Generationen zu bewahren.

Werbung

Logo booking.com

Finde die besten Hotels in Kalifornien



Jetzt mit booking.com* suchen, buchen und ggfs. kostenlos stornieren.

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Bodie, Geisterstadt in Kalifornien

Fazit

Lohnt sich ein Besuch in Bodie Ghost Town?

Bodie ist mehr als nur eine Geisterstadt – es ist ein Fenster in eine vergangene Ära, ein Ort, der die Geschichte des Wilden Westens und des Goldrauschs lebendig werden lässt. Die gut erhaltenen Gebäude, die authentischen Artefakte und die atemberaubende Landschaft der Sierra Nevada machen Bodie zu einem einzigartigen und unvergesslichen Reiseziel.

Wenn du ein Geschichtsinteressierter, ein Abenteurer oder einfach nur ein neugieriger Reisender bist, wirst du in Bodie viel zu entdecken und zu erleben finden. Die Möglichkeit, durch die Straßen einer echten Goldgräberstadt zu schlendern, ist ein Erlebnis, das du nicht so schnell vergessen wirst.

Aber auch wenn du kein Geschichtsinteressierter bist, hat Bodie viel zu bieten. Die atemberaubende Landschaft der Sierra Nevada ist ein Paradies für Fotografen und Naturliebhaber, und die Stille und Ruhe von Bodie bieten eine willkommene Abwechslung vom hektischen Stadtleben.

Also, lohnt sich ein Besuch in Bodie? Unserer Meinung nach definitiv ja. Ob du dich für Geschichte interessierst, die Schönheit der Natur liebst oder einfach nur etwas Neues erleben möchtest, Bodie ist ein Reiseziel, das du nicht verpassen solltest.

Werbung
Bodie, Geisterstadt in Kalifornien
Werbung
Mietwagen vergleichen

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Insidertipps

Reisetipps

Insider-Tipps zu Bodie Ghost Town

Beste Zeit für FotografieFrüh morgens und spät nachmittags bieten das beste Licht, um die alternden Strukturen und die umliegende Landschaft zu fotografieren.WettervorbereitungAufgrund seiner Höhenlage kann Bodie extrem kalte Nächte und plötzliche Wetterumschwünge erleben. Warme Kleidung, auch im Sommer, ist ein Muss.WildbeobachtungDie umliegende Landschaft ist reich an Wildtieren. Mit etwas Glück können Besucher Hirsche, Kojoten und eine Vielzahl von Vögeln beobachten.

Anzeige

Tolle Ideen von getyourguide.com *

Fakten

Interessante Fakten über Bodie Ghost Town

  1.  Goldrausch: Bodie wurde 1859 nach einem bedeutenden Goldfund gegründet. Auf dem Höhepunkt des Goldrauschs lebten hier über 10.000 Menschen.
  2. “Arrested Decay”: Bodie wird in einem Zustand des “arrested decay” gehalten, was bedeutet, dass keine neuen Gebäude hinzugefügt oder bestehende Gebäude repariert werden. Stattdessen werden sie genau so erhalten, wie sie verlassen wurden.
  3. Bodie Curse: Es gibt einen lokalen Aberglauben, der “Bodie Curse”, der besagt, dass Besucher, die Artefakte aus der Stadt mitnehmen, mit Unglück bestraft werden. Dies hat dazu geführt, dass viele Menschen Gegenstände, die sie genommen haben, an den Park zurückschicken, oft begleitet von Entschuldigungsbriefen.
  4. Bodie State Historic Park: Bodie wurde 1962 zum State Historic Park ernannt und zieht jedes Jahr Zehntausende von Besuchern an.
  5. Authentizität: Im Gegensatz zu vielen anderen “Geisterstädten”, die zu Touristenattraktionen umgebaut wurden, bleibt Bodie weitgehend unverändert, was es zu einem der authentischsten Beispiele für eine amerikanische Goldgräberstadt macht.
  6. Wetter: Bodie ist bekannt für sein extremes Wetter, mit kalten Wintern und heißen Sommern. Es liegt auf über 8.000 Fuß Höhe und kann Schneefall bis in den Sommer hinein erleben.
  7. Bodie Times: Die Stadt hatte eine eigene Zeitung, die Bodie Times, die von 1877 bis 1882 gedruckt wurde. Einige Ausgaben sind noch heute erhalten und bieten einen faszinierenden Einblick in das Leben in der Stadt.

Gründe

Gründe, den Bodie State Historic Park zu besuchen

  1. Einblick in die Geschichte: Bodie bietet einen einzigartigen Einblick in die Goldrauschzeit des 19. Jahrhunderts. Es ist eine faszinierende Möglichkeit, mehr über diese wichtige Ära der amerikanischen Geschichte zu erfahren.
  2. Authentizität: Im Gegensatz zu vielen anderen “Geisterstädten”, die zu Touristenattraktionen umgebaut wurden, bleibt Bodie weitgehend unverändert. Dies macht es zu einem der authentischsten Beispiele für eine amerikanische Goldgräberstadt.
  3. Fotogelegenheiten: Mit seinen gut erhaltenen Gebäuden und der atemberaubenden Landschaft der Sierra Nevada bietet Bodie unzählige Möglichkeiten für atemberaubende Fotos.
  4. Natur und Wildtiere: Die umliegende Landschaft ist reich an Wildtieren und bietet viele Möglichkeiten zum Wandern und Erkunden. Mit etwas Glück kannst du Hirsche, Kojoten und eine Vielzahl von Vögeln beobachten.
  5. Erziehungswert: Ein Besuch in Bodie ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich. Es ist eine großartige Möglichkeit, Kindern (und Erwachsenen!) mehr über die Geschichte des Goldrauschs und das Leben im 19. Jahrhundert zu vermitteln.
  6. Die Bodie Curse: Für diejenigen, die das Übernatürliche lieben, gibt es die “Bodie Curse” zu entdecken. Dieser lokale Aberglaube besagt, dass Besucher, die Artefakte aus der Stadt mitnehmen, mit Unglück bestraft werden.
  7. Lage: Bodie liegt in der malerischen Landschaft der Sierra Nevada und ist ein idealer Zwischenstopp auf einer Reise durch Kalifornien. Es ist auch relativ nahe an anderen beliebten Reisezielen wie Yosemite National Park und Mono Lake.

Umgebung

Reiseziele in der Umgebung


Das könnte dich auch interessieren:

Antelope Canyon
Antelope Canyon
» weiterlesen
Big Sur
Big Sur
» weiterlesen
Bixby Creek Bridge
Bixby Creek Bridge
» weiterlesen
Bodie, Geisterstadt in Kalifornien
Bodie Ghost Town
» weiterlesen
Calico Ghost Town
Calico Ghost Town
» weiterlesen
Carhenge
Carhenge
» weiterlesen

Schreibe uns deine Erfahrungen und Gedanken, damit auch andere Interessierte davon profitiern oder wir die Inhalte in diesem Artikel entsprechend anpassen können.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert