Icon Instagram Icon Facebook Icon YouTube Icon pinterest
Scotts Bluff National Monument

Scotts Bluff National Monument
Kurzer Besuch in die Zeit der Siedler

Scotts Bluff National Monument
Scotts Bluff NM AussichtScotts Bluff NM South Overlook TrailScotts MemorialWanderung im Scotts Bluff National Monument

Das Scotts Bluff National Monument ist ein 3.000 Hektar großes Gebiet im Nordwesten Nebraskas, das sich entlang der Oregon-California-Mormon Pioneer National Historic Trails erstreckt. Das Monument umfasst den 300 Meter hohen Scotts Bluff sowie die angrenzenden badlandartigen Hügeln, die von den Reisenden früherer Jahrhunderte als Hindernisse auf ihrer Fahrt Richtung Westen bekannt waren.Dort gibt es viel zu entdecken, denn es ist reich an geologischer und paläontologischer Geschichte, und ist zeugt vom Leben und Vorhaben der ersten Siedler Amerikas. Die Geschichte beginnt mit den frühen indianischen Stämmen, die das Gebiet als Jagdgebiet nutzten. Sie hinterließen Beweise ihrer Anwesenheit in Form von Pfeilspitzen und Petroglyphen.

Namensgebung

Wie Scotts Bluff zu seinem Namen kam

Im Jahr 1741 sah der spanische Entdecker Francisco Vasquez de Coronado als erster Europäer Scott’s Bluff, als er auf der Suche nach einer sagenumwobenen verlorenen Stadt aus Gold war. Die Expedition blieb erfolglos, aber Leutnant Zebulon Pike durchquerte das Gebiet 1806 auf seiner eigenen Suche nach Abenteuern (und vielleicht Reichtümern). Pike vermerkte Scott’s Bluff in seinem Tagebuch, was den Kartenmachern half, es in zukünftige Karten der Region aufzunehmen.

Die nördliche Steilküste des Monuments wurde dann nach Hiram Scott benannt, der als Angestellter der Rocky Mountain Fur Company arbeitete und 1828 in der Nähe der Steilküste starb. Die Steilküste diente als wichtiger Orientierungspunkt auf dem Oregon Trail, dem California Trail und dem Pony Express Trail und war vom Mormon Trail aus weithin sichtbar. Zwischen 1843 und 1869 kamen über 250.000 Auswanderer nach Westen an Scotts Bluff vorbei. In den Pionierzeitschriften und Tagebüchern wurde Scotts Bluff am zweithäufigsten als Orientierungspunkt auf den Emigrant Trails erwähnt.
Scotts Bluff County und die  nahegelegene Stadt “Scottsbluff”, wurden nach dem Wahrzeichen benannt.

tunnel im scotts bluff nm 1024x768

Die Tunnel

Die Tunnel im Scotts Bluff National Monument sind beeindruckende Bauwerke, die Besuchern den Zugang zum oberen Teil des Monuments und der atemberaubenden Aussicht ermöglichen. Sie wurden in den 1930er Jahren errichtet und sind Teil der Summit Road, einer malerischen Straße, die zum Gipfel des Scotts Bluff führt.

Während der Great Depression in den 1930er Jahren wurden im Rahmen des New Deal-Programms der US-Regierung zahlreiche Infrastrukturprojekte durchgeführt. Eines dieser Projekte war der Bau der Summit Road, um den Zugang zum Gipfel des Scotts Bluff zu ermöglichen. Die Tunnel wurden von der Civilian Conservation Corps (CCC) erbaut, einer Organisation, die junge Arbeitslose in den USA beschäftigte, um öffentliche Arbeiten und Naturschutzprojekte durchzuführen.

scotts bluff nm 5

Geschichte

Mitten im Oregon Trail

Die Geschichte des Gebiets reicht mindestens 12.000 Jahre zurück und es war schon lange vor dem Bau der Eisenbahn ein beliebtes Ziel für Handelskarawanen und Reisende. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich das Gebiet zu einem wichtigen Umschlagplatz für Mormonenpioniere, Goldgräber und andere Siedler, die mit dem Oregon Trail nach Westen strömten.

Der Oregon Trail war eine historische Handelsroute und Emigrantenstraße, die im frühen 19. Jahrhundert von den Missouri Riverheadwaters in Richtung Westen durch die Rocky Mountains bis nach Oregon führte. Die rund 2.000 Meilen lange Route verlief entlang der Grenze zwischen dem heutigen Bundesstaat Nebraska und dem Bundesstaat Wyoming. Der Trail war ursprünglich ausschließlich für Trapper und Jäger bestimmt, doch bald schon machten sich auch erste Siedler auf den Weg westwärts.

Als im Jahr 1843 eine Gruppe von rund 1.000 Menschen unter Führung des Missionars Marcus Whitman den Oregon Trail beschritten hatte, wurde dieser endgültig zum Symbol der westlichen Expansion in den Vereinigten Staaten von Amerika – getrieben vom Wunsch nach Freiheit und Abenteuer, aber auch durch politische Unruhen oder die Suche nach religiöser Toleranz jenseits des Mississippi.

Bis Ende des 19. Jahrhunderts wanderten etwa 400.000 Menschen über den Oregon Trail in Richtung Westküste; viele von ihnen blieben am Endpunkt ihrer Reise inOregon oder Kalifornien sesshaft, andere setzten ihren Weg fort bis ins heutige Washington oder gar Kanada.

wanderung im scotts bluff nm

Wandern

Wanderungen im Scotts Bluff National Monument

Wenn du an einem heißen Sommertag in Nebraska rumreist und die Sonne dir auf den Rücken brennt, kann es manchmal schwer sein, sich zu motivieren weiterzumachen. Aber wenn du dann den Scotts Bluff National Monument erreichst, wirst du belohnt – mit atemberaubendem Ausblick und ‘ner kühlen Brise. Vor allem lohnen sich die Panorama-Aussichten auf dem Saddle Rock Trail.

North Overlook Trail

Der North Overlook Trail ist ein 0,80 km langer, gepflasterter Weg, der vom Parkplatz des Gipfels ausgeht und einen Blick auf das North Platte River Valley bietet. Besucher können den höchsten Punkt der Steilküste auf 1.420 m über dem Meeresspiegel erreichen.

South Overlook Trail

Der South Overlook Trail ist ein 0,64 km langer, gepflasterter Weg, der vom Gipfelparkplatz aus in Richtung Süden führt. Vom Aussichtspunkt aus können Besucher das Besucherzentrum und den Mitchell Pass sehen.

scotts bluff nm south overlook trail 1024x768scotts bluff nm aussicht 1024x768

Saddle Rock Trail

Der Saddle Rock Trail beginnt am Besucherzentrum und steigt in 2,6 km (1,6 Meilen) um 133 m (435 Fuß) an. Das erste Drittel des Weges vom Visitor Center bis zu Scott’s Spring ist relativ eben. Von hier aus klettert der Weg schnell die meisten der 435 Fuß (133 m) in 0,8 Meilen (1,3 km) zum Gipfelparkplatz.

scotts bluff nm 2 768x1024

Visitor Center

Das Besucherzentrum des Scotts Bluff National Monuments ist der Ausgangspunkt, um den historischen und natürlichen Reichtum dieses beeindruckenden Ortes zu entdecken. Hier findest du wichtige Informationen und Ressourcen, die dir helfen, das Beste aus deinem Besuch herauszuholen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Besucherzentrum ist in der Regel täglich geöffnet, mit Ausnahme einiger Feiertage. Die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit, daher ist es ratsam, die offizielle Website des National Monuments zu besuchen, um die aktuellen Öffnungszeiten zu überprüfen. Der Eintritt zum Scotts Bluff National Monument sowie dem Besucherzentrum ist kostenlos.

Ausstellungen und Präsentationen

Im Besucherzentrum findest du eine Vielzahl von Ausstellungen, die die Geschichte, Geologie und Tierwelt des Scotts Bluff National Monuments beleuchten. Informative Displays und interaktive Elemente bieten einen Einblick in die Bedeutung des Gebiets für die Pioniere auf dem Oregon Trail und die einheimischen Ureinwohner.

Neben den Ausstellungen gibt es im Besucherzentrum auch regelmäßig Präsentationen und Filmvorführungen. Diese sind eine hervorragende Möglichkeit, mehr über die Geschichte und Natur der Region zu erfahren und mit den Rangern und dem Personal vor Ort ins Gespräch zu kommen.

Souvenirladen und Einrichtungen

Im Souvenirladen des Besucherzentrums findest du eine Auswahl an Büchern, Karten, Postkarten und anderen Souvenirs, die an deinen Besuch im Scotts Bluff National Monument erinnern. Außerdem stehen im Besucherzentrum sanitäre Anlagen und Picknickplätze zur Verfügung.

scotts bluff nm 4

Planwagen

Ein besonderes Highlight beim Besuch des Scotts Bluff National Monuments sind die historischen Planwagen, die sich außerhalb des Besucherzentrums befinden. Diese beeindruckenden Repliken bieten dir einen Einblick in das Leben der Pioniere, die im 19. Jahrhundert auf dem Oregon Trail in Richtung Westen zogen.

Planwagen spielten eine entscheidende Rolle bei der Besiedlung des amerikanischen Westens. Sie dienten als Transportmittel für Familien und ihre Habseligkeiten, ermöglichten ihnen, in neue Gebiete zu ziehen und sich dort niederzulassen. Der Oregon Trail, der am Scotts Bluff National Monument vorbeiführt, war einer der wichtigsten Routen für Siedler, die auf der Suche nach einem besseren Leben waren.

Die Planwagen-Exponate

Die nachgebauten Planwagen außerhalb des Besucherzentrums sind detailgetreu gestaltet und vermitteln dir ein authentisches Gefühl für das Leben auf dem Oregon Trail. Du kannst sie aus der Nähe betrachten, um die Konstruktion und das Design der Wagen zu erkunden. Einige der Planwagen-Exponate sind sogar begehbar, sodass du einen Eindruck davon gewinnst, wie eng und unbequem die Reise für die Pioniere gewesen sein muss.

In der Nähe der Planwagen findest du Informationstafeln, die dir Hintergrundinformationen zur Geschichte des Oregon Trails und der Bedeutung von Scotts Bluff für die Reisenden liefern. Du erfährst mehr über die verschiedenen Arten von Planwagen, die von den Siedlern verwendet wurden, und die Herausforderungen, denen sie während ihrer Reise begegneten.

Reise-Tipps

Insider-Tipps zu Scotts Bluff National Monument

  • Oregon Trail Pathway: Du wirst sicherlich den Oregon Trail besuchen, wenn du im Scotts Bluff National Monument bist. Aber statt dem Hauptpfad zu folgen, nimm den kleineren, weniger frequentierten Pfad, der dich direkt neben den historischen Wagenrillen entlangführt. Es ist eine eindrucksvolle Erfahrung, direkt in den Fußstapfen der Pioniere zu wandern.
  • Besuch des Visitor Centers: Bevor du losgehst, solltest du unbedingt das Besucherzentrum besuchen. Es bietet eine Fülle von Informationen über die Geschichte der Region und die Bedeutung des Oregon Trails. Außerdem gibt es eine beeindruckende Dioramenkarte, die die Route des Oregon Trail zeigt.
  • Saddle Rock Trail: Dieser Wanderweg wird oft übersehen, bietet aber eine fantastische Möglichkeit, die faszinierende Geologie des Scotts Bluff zu erkunden.
  • Früher Morgen oder später Nachmittag: Versuche, das Monument früh am Morgen oder spät am Nachmittag zu besuchen, um die besten Lichtverhältnisse für Fotos zu haben. Außerdem kannst du so die Hitze des Tages und die Menschenmassen vermeiden.
  • Farm And Ranch Museum: In der Nähe des Scotts Bluff National Monuments befindet sich das Farm And Ranch Museum. Es ist ein idealer Ort, um mehr über die landwirtschaftliche Geschichte der Region zu erfahren und alte landwirtschaftliche Geräte zu sehen.

Fakten

5 Interessante Fakten über Scotts Bluff

  1. Es gibt fünf große Steilküsten in diesem Park: Dome Rock, Crown Rock, Sentinel Rock, Eagle Rock und Saddle Rock

  2. Scotts Bluff diente als Wegweiser für Hunderttausende von Auswanderern nach Westen.So wanderten zwischen 1843 und 1869 über 250.000 Menschen über dieses National Monument nach Westen aus. Die Auswanderung erreichte ihren Höhepunkt im Jahr 1852, als etwa 70.000 Menschen nach Westen zogen.

  3. Der Sioux-Indianerstamm entdeckte die Steilküste als erstes und nutzte sie zur Büffeljagd.

  4. Pelzhändler in den 1700er Jahren waren die ersten Euroamerikaner, die die Steilküste sahen.

  5. Auf dem Weg zum Gipfel des Scotts Bluff National Monument gibt es drei Tunnel.