Canyonlands National Park

Canyonlands National Park
Reisetipps & Highlights

Der Canyonlands National Park ist ein wahres Naturwunder  im Südwesten der USA und eines der schönsten Ziele in Utah. Er besticht vor allem durch seine beeindruckenden Schluchten und Canyons. Der Park besteht aus drei Bereichen, dem Island in the Sky, dem Maze und dem Needles District. Jeder dieser Bereiche bietet unglaubliche Wander- und Campingmöglichkeiten in einer atemberaubenden Landschaft. Hier findest du alles, was du über den Park wissen musst, damit du dich auf dein nächstes Abenteuer vorbereiten kannst.

Canyonlands NP kompakt:
Letzte Aktualisierung: 22.06.2023

Fakten & Links zum Canyonlands National Park

Fläche 1.366 km²
Gründung 12. September 1964
Navigation Island in the Sky Visitor CenterGoogle Maps
Eintritt Fahrzeug: $30Motorrad: $25Jahrespass: $80 (America the beautiful, gilt für alle Nationalparks)

Lage

Staat Utah
Stadt Moab

Allgemeine Infos

Canyonlands National Park liegt im südöstlichen Utah, USA, und erstreckt sich über mehr als 337.000 Morgen (136.000 Hektar). Der Park wurde am 12. September 1964 gegründet und ist bekannt für seine dramatische Wüstenlandschaft, die durch die Erosion von Flüssen und Wind geformt wurde. Der Colorado River und der Green River teilen den Park in drei Hauptbezirke, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Landschaften und Zugänglichkeit als separate Einheiten verwaltet werden: Island in the Sky, The Needles, The Maze und Horseshoe Canyon

Werbung

Die Gebiete

Canyonlands National Park, im Südosten von Utah, USA gelegen, ist ein beeindruckendes Naturschutzgebiet, das aus zahlreichen Schluchten, Mesas und anderen geologischen Formationen besteht. Der Park ist in vier Hauptbereiche unterteilt, die jeweils ihre eigenen Besonderheiten und landschaftlichen Reize bieten:

Canyonlands National Palk

Island in the Sky

Dieser Bereich ist der am leichtesten zugängliche und am häufigsten besuchte Teil des Parks. Island in the Sky ist eine riesige Mesa, die 1.000 Meter über dem umliegenden Gelände liegt und einen atemberaubenden Blick auf den Park bietet. Hier finden Besucher zahlreiche Aussichtspunkte, Wanderwege und Möglichkeiten zum Mountainbiking.

Canyonlands National Park

The Needles

Diese abgelegene Gegend im Südosten des Parks ist bekannt für ihre farbenfrohen Sandsteinformationen, die an Nadeln erinnern. The Needles bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zum Wandern, Rucksackwandern und Canyoneering. Die Gegend ist weniger besucht als Island in the Sky, aber die Schönheit ihrer Landschaft zieht dennoch viele Besucher an.

The Maze

The Maze ist der am wenigsten zugängliche und am wenigsten besuchte Teil des Canyonlands National Parks. Diese abgelegene Gegend im Westen des Parks bietet ein Labyrinth aus Schluchten, das selbst für erfahrene Wanderer eine Herausforderung darstellen kann. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit und Schwierigkeit ist The Maze ideal für erfahrene Abenteurer, die einzigartige Gelegenheiten zum Canyoneering und Backpacking suchen.

Horseshoe Canyon

Horseshoe Canyon(früher als Barrier Canyon bekannt) ist eine abgelegene und geschützte Gegend, die für ihre beeindruckenden prähistorischen Felszeichnungen bekannt ist. Die bekanntesten Felszeichnungen sind die Great Gallery, die eine Sammlung von Pictographen und Petroglyphen darstellt. Die Erkundung dieses Bereichs erfordert eine gewisse Anstrengung, da er nicht direkt mit dem Hauptteil des Parks verbunden ist und eine separate Anfahrt erfordert.

Jeder dieser Bereiche im Canyonlands National Park bietet ein einzigartiges Erlebnis und die Möglichkeit, die faszinierende Schönheit der südwestlichen Wüstenlandschaft zu entdecken.

Werbung
Mietwagen vergleichen

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Canyonlands Island in the Sky

Lage und Anfahrt

Canyonlands National Park liegt im Südosten von Utah, USA. Der Park ist in vier Hauptbereiche unterteilt: Island in the Sky, The Needles, The Maze und Horseshoe Canyon. Die Anfahrt zu den einzelnen Bereichen erfolgt über verschiedene Straßen, und die Bereiche sind nicht direkt miteinander verbunden. Hier sind die Anfahrtsbeschreibungen für jeden Bereich:

Island in the Sky: Der Island in the Sky District ist der am leichtesten zugängliche Bereich des Parks. Von Moab, Utah, nimm den US Highway 191 nach Norden und biege nach etwa 16 Kilometern auf die Utah State Route 313 ab. Folge dieser Straße für weitere 32 Kilometer, um das Island in the Sky Visitor Center zu erreichen.

The Needles: Um zum Needles District zu gelangen, fahre von Moab aus südlich auf dem US Highway 191 für etwa 64 Kilometer und biege dann westlich auf die Utah State Route 211 ab. Folge dieser Straße für etwa 56 Kilometer, bis du das Needles Visitor Center erreichst.

The Maze: Der Maze District ist der am schwierigsten zugängliche Bereich des Parks und erfordert ein geländegängiges Fahrzeug. Um dorthin zu gelangen, nimm von Green River, Utah, den Utah State Route 24 nach Süden. Biege nach etwa 40 Kilometern westlich auf die Utah State Route 101 (Hanksville Road) ab und folge dieser Straße für weitere 40 Kilometer. Dann biege rechts ab auf die Hans Flat Road (auch als Robbers Roost Road oder County Road 1002 bezeichnet) und folge dieser unbefestigten Straße für etwa 72 Kilometer bis zum Hans Flat Ranger Station.

Horseshoe Canyon: Um zum Horseshoe Canyon zu gelangen, nimm von Green River, Utah, den Interstate 70 in Richtung Westen und fahre etwa 38 Kilometer. Nimm die Ausfahrt 149 auf den Utah State Route 24 in Richtung Süden und folge dieser Straße für etwa 40 Kilometer. Biege dann links ab auf die unbefestigte Horseshoe Canyon Road und folge dieser Straße für etwa 48 Kilometer bis zum Horseshoe Canyon Trailhead.

Wie weit sind die einzelnen Districts von einander entfernt?

Die Entfernungen zwischen den einzelnen Distrikten des Canyonlands National Park sind ziemlich groß, und die Fahrzeiten können aufgrund der abgelegenen Lage und der teils unbefestigten Straßen beträchtlich sein. Hier sind ungefähre Entfernungen und Fahrzeiten zwischen den Hauptdistrikten:

  1. Island in the Sky District zum Needles District: Die Entfernung zwischen diesen beiden Distrikten beträgt etwa 130 Kilometer (80 Meilen) über den Highway 191 und den Highway 211. Die Fahrzeit beträgt ungefähr 2 bis 2,5 Stunden.
  2. Island in the Sky District zum Maze District: Der Maze District ist der abgelegenste Distrikt des Parks und nur über unbefestigte Straßen erreichbar. Die Entfernung von der Island in the Sky Visitor Center zum Hans Flat Ranger Station (Eingang zum Maze District) beträgt etwa 240 Kilometer (150 Meilen). Die Fahrzeit beträgt ungefähr 4 bis 5 Stunden, abhängig von den Straßenbedingungen und der Art des Fahrzeugs.
  3. Needles District zum Maze District: Die Entfernung zwischen dem Needles District und dem Maze District beträgt etwa 260 Kilometer (160 Meilen). Die Fahrzeit beträgt etwa 5 bis 6 Stunden, abhängig von den Straßenbedingungen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es keine direkten Straßenverbindungen zwischen den Distrikten innerhalb des Parks gibt. Um von einem Distrikt zum anderen zu gelangen, muss man den Park verlassen und die öffentlichen Straßen benutzen.

Werbung

Klima & Wetter

Canyonlands National Park
Canyonlands National Park

Die beste Jahreszeit für den Besuch

Das Klima im Canyonlands National Park ist Wüstenklima, geprägt durch trockene Bedingungen und starke Temperaturschwankungen. Die beste Jahreszeit für einen Besuch hängt von deinen persönlichen Vorlieben und den geplanten Aktivitäten ab. Hier sind die allgemeinen Wetterbedingungen und Empfehlungen für jede Jahreszeit:

Frühling (März bis Mai):

Der Frühling ist eine der besten Zeiten, um den Canyonlands National Park zu besuchen. Die Temperaturen sind angenehm, mit Tageshöchstwerten zwischen 15 und 25 Grad Celsius und Nachttiefstwerten zwischen -1 und 10 Grad Celsius. Es kann jedoch auch zu plötzlichen Wetterumschwüngen und gelegentlichen Schneefällen kommen, insbesondere im März und April.

Sommer (Juni bis August):

Im Sommer kann es im Canyonlands National Park sehr heiß werden, mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 30 und 38 Grad Celsius. Nachts sinken die Temperaturen auf etwa 15 bis 20 Grad Celsius. Die Sommermonate sind auch die trockensten Monate des Jahres, aber gelegentliche Gewitter können plötzlich auftreten. Aufgrund der hohen Temperaturen und der starken Sonneneinstrahlung ist es wichtig, ausreichend Wasser und Sonnenschutz mitzubringen.

Herbst (September bis November):

Der Herbst ist eine weitere beliebte Zeit, um den Park zu besuchen. Die Temperaturen sind milder als im Sommer, mit Tageshöchstwerten zwischen 20 und 30 Grad Celsius und Nachttiefstwerten zwischen 0 und 10 Grad Celsius. Die Tage sind meist sonnig, und die Nächte können kühl werden. Im Oktober und November kann es gelegentlich zu Schneefällen kommen, insbesondere in höheren Lagen.

Winter (Dezember bis Februar):

Der Winter im Canyonlands National Park ist kalt, mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 0 und 10 Grad Celsius und Nachttiefstwerten zwischen -12 und -4 Grad Celsius. Schnee und Eis können Wanderwege und Straßen erschweren oder unpassierbar machen. Die Besucherzahlen sind jedoch geringer, und die winterliche Landschaft kann besonders reizvoll sein.

tipp:

Insgesamt sind der Frühling und der Herbst die besten Zeiten, um den Canyonlands National Park zu besuchen, da sie mäßigere Temperaturen und angenehme Wetterbedingungen bieten. Dennoch kann der Park das ganze Jahr über besucht werden, solange du auf die jeweiligen Wetterbedingungen vorbereitet bist und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen triffst.

Werbung

Logo booking.com

Finde die besten Hotels in Utah



Jetzt mit booking.com* suchen, buchen und ggfs. kostenlos stornieren.

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Shafer Trail

Aktivitäten

Was kann ich im Canyonlands NP machen?

Canyonlands National Park bietet eine Vielzahl von Aktivitäten für Besucher, die die atemberaubende Landschaft und die faszinierende Geologie des Parks erkunden möchten. Hier sind einige Aktivitäten, die du im Park unternehmen kannst:

Wandern:

Es gibt zahlreiche Wanderwege im Park, die für verschiedene Schwierigkeitsgrade und Längen geeignet sind. Einige der beliebtesten Wanderwege sind der Mesa Arch Trail, der Grand View Point Trail und der Chesler Park Loop Trail.

Mountainbiking:

Canyonlands National Park bietet einige der besten Mountainbike-Strecken in der Region. Die White Rim Road im Island in the Sky District ist eine herausfordernde 160-Kilometer-Route, die sich entlang der Schluchtenkante schlängelt und atemberaubende Aussichten bietet.

Geländewagenfahren:

Für Offroad-Enthusiasten bietet der Park die Möglichkeit, die White Rim Road und die Elephant Hill Road im Needles District zu befahren. Beachte jedoch, dass für bestimmte Straßen im Park Geländewagen und Genehmigungen erforderlich sind.

Flussabenteuer:

Der Colorado und der Green River fließen durch den Canyonlands National Park und bieten Möglichkeiten für Wildwasser-Rafting, Kajakfahren und Kanufahren. Es gibt auch Möglichkeiten für mehrtägige Flussfahrten, bei denen du die abgelegenen Canyons und die faszinierende Landschaft des Parks erkunden kannst.

Felsklettern:

Im Park gibt es zahlreiche Felsformationen, die sich zum Klettern eignen. Die meisten Kletterrouten befinden sich im Island in the Sky District und im Needles District. Beachte jedoch, dass einige Bereiche im Park aufgrund von Naturschutz- und kulturellen Bedenken Einschränkungen unterliegen.

Sternenbeobachtung:

Canyonlands National Park ist ein idealer Ort für die Beobachtung des Nachthimmels, da es wenig Lichtverschmutzung gibt. An klaren Nächten kannst du Tausende von Sternen, die Milchstraße und sogar Meteoriten sehen.

Natur- und Tierbeobachtung:

Der Park beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Wüstenbighornschafe, Kojoten, Gabelböcke und eine Vielzahl von Vogelarten. Die verschiedenen Ökosysteme des Parks bieten auch interessante Pflanzen und geologische Formationen.

Fotografie:

Die beeindruckende Landschaft des Canyonlands National Park bietet zahlreiche Möglichkeiten für Fotografen. Beliebte Fotomotive sind der Mesa Arch, der Upheaval Dome und die verschiedenen Aussichtspunkte im Park.

warning:

Vergiss nicht, dass einige Aktivitäten im Park Genehmigungen erfordern und es wichtig ist, die Regeln und Vorschriften des National Park Service zu befolgen, um die natürliche Schönheit des Parks für zukünftige Generationen zu erhalten.

Werbung

Übernachten

Wie und wo du im Canyonlands NP schlafen kannst

Im Canyonlands National Park gibt es keine Hotels oder Lodges (hierzu bietet sich als Übernachtungsort Moab an), aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, im Park zu campen. Hier sind einige Übernachtungsmöglichkeiten:

Campingplätze:

  • Island in the Sky District: Willow Flat Campground ist der einzige Campingplatz im Island in the Sky District. Er verfügt über 12 einfache, nicht reservierbare Stellplätze, die auf “first-come, first-served”-Basis vergeben werden. Der Campingplatz bietet keine Wasserversorgung oder Stromanschlüsse, aber es gibt Gruben-Toiletten und Picknicktische an jedem Stellplatz.
  • The Needles District: Im Needles District gibt es den Squaw Flat Campground mit 26 Stellplätzen. Einige Stellplätze können im Voraus reserviert werden, während andere auf “first-come, first-served”-Basis vergeben werden. Der Campingplatz verfügt über Trinkwasser, Gruben-Toiletten und Picknicktische, aber keine Stromanschlüsse.

Backcountry Camping:

Für erfahrene Wanderer und Rucksacktouristen gibt es im Park zahlreiche Backcountry-Campingmöglichkeiten. Dazu gehören primitive Campingplätze entlang der White Rim Road im Island in the Sky District und entlang der Elephant Hill Road im Needles District. Backcountry-Camping erfordert eine Genehmigung, die im Voraus beim National Park Service beantragt werden muss.

Gruppen-Campingplätze:

Der Needles District verfügt über zwei Gruppen-Campingplätze: Wooden Shoe und Split Top. Diese Campingplätze müssen im Voraus reserviert werden und sind für Gruppen von 11 bis 50 Personen ausgelegt.

Fluss-Camping:

Während mehrtägiger Flussfahrten auf dem Colorado und dem Green River gibt es spezielle Campingplätze entlang der Flussufer. Diese Campingplätze erfordern ebenfalls eine Genehmigung, die im Voraus beim National Park Service beantragt werden muss.

Bitte beachte, dass es in der Umgebung des Parks auch kommerzielle Campingplätze und Unterkünfte gibt, insbesondere in der Stadt Moab in der Nähe des Island in the Sky District und im Needles District.

Werbung
Mietwagen vergleichen

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Canyonlands National Park Schild

Umgebung 

Die Umgebung des Canyonlands National Park ist reich an natürlichen und kulturellen Attraktionen. Hier sind einige Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in der Nähe des Parks:

Moab, UT

Moab liegt im Südosten Utahs und ist mit etwa 5.000 Einwohnern ein beschauliches Städtchen. Durch seine Nähe zu zwei der bekanntesten Nationalparks der USA – dem Arches National Park und dem Canyonlands National Park – ist Moab ein echter Hotspot für Outdoor-Begeisterte

Die Stadt Moab ist ein beliebter Ausgangspunkt für Besucher des Canyonlands und des Arches National Parks. Moab bietet eine Vielzahl von Unterkünften, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Outdoor-Aktivitäten wie Mountainbiking, Offroad-Fahren und Klettern.

Arches National Park

Der Arches National Park im Südosten Utahs beherbergt mehr als 2.000 natürliche Sandsteinbögen.

Nur etwa 40 Kilometer von Moab entfernt liegt der Arches National Park, der für seine beeindruckenden Sandsteinbögen und Felsformationen bekannt ist. Zu den Highlights zählen der Delicate Arch, der Landscape Arch und der Double Arch.

Dead Horse Point State Park

Dead Horse Point State Park ist ein State Park im Südosten von Utah in den Vereinigten Staaten. In diesem Park kannst Du eine atemberaubende Aussicht auf die Canyonlandschaft und den Colorado River genießen.

Dieser State Park liegt etwa 48 Kilometer nordwestlich von Moab und bietet spektakuläre Ausblicke auf den Colorado River und die umliegenden Canyons. Der Park ist ideal für Tagesausflüge und bietet Wander- und Mountainbikewege.

Bears Ears National Monument:

Das Bears Ears National Monument liegt südwestlich von Canyonlands und erstreckt sich über 1,35 Millionen Morgen. Es beherbergt zahlreiche archäologische Stätten, darunter Felszeichnungen, Pueblos und Klippenwohnungen. Der Besuch des Monuments erfordert eine sorgfältige Planung und Respekt für die kulturellen und natürlichen Ressourcen.

Glen Canyon National Recreation Area und Lake Powell:

Glen Canyon erstreckt sich über die Grenze zwischen Utah und Arizona und bietet Möglichkeiten zum Bootfahren, Angeln und Schwimmen im Lake Powell. Die Region ist auch für den Horseshoe Bend und den Rainbow Bridge National Monument bekannt.

Capitol Reef National Park

Der Capitol Reef National Park ist vor allem für seine Felsformationen bekannt, die sich über eine Länge von 160 Kilometern ziehen.

Nördlich von Canyonlands gelegen, ist der Capitol Reef National Park bekannt für seine farbenfrohen Sandsteinformationen, Obstgärten und historischen Stätten. Der Park bietet Wanderwege, Felszeichnungen und Gelegenheiten zum Klettern.

Monument Valley

Monument Valley ist ein Navajo-Reservat in Arizona, USA. Es ist bekannt für seine majestätischen Sandsteinformationen

Südlich von Canyonlands, an der Grenze zwischen Utah und Arizona, liegt der Monument Valley Navajo Tribal Park. Die ikonischen roten Sandsteinformationen, die als Buttes und Mesas bekannt sind, ziehen Besucher aus der ganzen Welt an. Hier kann man geführte Touren unternehmen und mehr über die Kultur und Geschichte der Navajo erfahren.

In der Umgebung des Canyonlands National Park gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Schönheit und Vielfalt der amerikanischen Südwestwüste zu entdecken.

warning:

Die Sicherheit ist im Canyonlands National Park von größter Bedeutung. Achte darauf, genügend Wasser und Nahrung mitzubringen, dich über die Wetterbedingungen und mögliche Gefahren auf den Wanderwegen zu informieren, und den Regeln und Richtlinien des Parks zu folgen. Halte dich immer auf den ausgewiesenen Wegen auf und hinterlasse keine Spuren, um den Park für zukünftige Besucher zu erhalten.

Werbung

FAQ

Häufige Fragen zum Canyonlands National Park

Wann ist die beste Zeit, um den Canyonlands National Park zu besuchen?

Die beste Zeit für einen Besuch im Canyonlands National Park ist im Frühjahr (März bis Mai) und im Herbst (September bis Oktober), wenn die Temperaturen angenehmer sind und die Besucherzahlen niedriger sind. In den Sommermonaten (Juni bis August) kann es sehr heiß werden, und im Winter (November bis Februar) können Schnee und Eis den Zugang zu einigen Teilen des Parks einschränken.

Gibt es Unterkünfte im Canyonlands National Park?

Es gibt keine Hotels oder Lodges im Canyonlands National Park, aber es gibt mehrere Campingplätze in den verschiedenen Distrikten des Parks. Der Island in the Sky District verfügt über den Willow Flat Campground, während der Needles District den Squaw Flat Campground bietet. Im Maze District gibt es primitive Campingplätze. Außerhalb des Parks gibt es in der Stadt Moab und in den umliegenden Gebieten zahlreiche Hotels, Motels und Campingplätze

Wie viel Zeit sollte ich für den kompletten Canyonlands National Park einplanen?

Die Zeit, die du im Canyonlands National Park verbringen solltest, hängt von deinen Interessen und der Zeit ab, die du zur Verfügung hast. Ein bis zwei Tage sind ausreichend, um die Hauptattraktionen im Island in the Sky District zu erkunden. Wenn du auch den Needles District besuchen möchtest, plane mindestens einen weiteren Tag ein. Für den abgelegenen Maze District solltest du zusätzlich zwei bis drei Tage einplanen.

Gibt es im Park Essen und Trinken?

Es gibt keine Restaurants oder Lebensmittelgeschäfte im Canyonlands National Park. Du solltest also ausreichend Essen, Wasser und Snacks für deinen Besuch mitbringen. Die nächstgelegenen Restaurants und Lebensmittelgeschäfte befinden sich in Moab, etwa 50 Kilometer vom Island in the Sky District entfernt.

Werbung

Logo booking.com

Finde die besten Hotels in Utah



Jetzt mit booking.com* suchen, buchen und ggfs. kostenlos stornieren.

Wenn Du über diese Anzeige etwas auf der Zielseite buchst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich entstehen keine Nachteile beim Kauf und du unterstützt damit die Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank!

Reisetipps

Insider-Tipps zu Canyonlands National Park

Entdecke den Needles DistrictWährend die meisten Besucher zum Island in the Sky District strömen, ist der Needles District ein echtes Juwel. Es ist weiter entfernt, aber die Felsformationen und Wanderwege sind spektakulär und oft weniger überlaufen. Der Chesler Park Loop Trail ist eine meiner Favoriten!SternebeobachtungCanyonlands ist ein erstklassiger Ort für Sternengucker. Packe eine Decke und etwas zu trinken ein, und finde einen abgelegenen Ort abseits der Lichter. Der Anblick des Sternenhimmels hier ist einfach magisch.White Rim RoadWenn du ein Abenteuer suchst, dann fahre die White Rim Road entlang. Es ist eine holprige, unbefestigte Straße, die eine echte Herausforderung ist, aber die Aussicht ist jeden Schweißtropfen wert. Vergiss nicht, vorab einen Genehmigung zu beantragen, da die Zufahrt begrenzt ist.Besuch der False KivaDieser Ort ist nicht ausgeschildert, aber es handelt sich um eine alte indianische Stätte, die in einer Höhle versteckt ist. Informiere dich vorab und bitte verhalte dich respektvoll, da es sich um einen heiligen Ort handelt.Murphy Point OverlookDieser Aussichtspunkt ist weniger bekannt, bietet aber eine atemberaubende Sicht auf das White Rim Plateau. Der Wanderweg dorthin ist relativ einfach und nicht so überlaufen wie andere Aussichtspunkte.Horseshoe Canyon und die Great GalleryObwohl es technisch gesehen eine Exklave des Canyonlands National Parks ist, ist Horseshoe Canyon ein Muss für Geschichts- und Kunstliebhaber. Die Great Gallery enthält einige der am besten erhaltenen prähistorischen Felszeichnungen in Nordamerika.Sunset am Green River OverlookViele Leute gehen zum Mesa Arch für den Sonnenuntergang, aber der Green River Overlook ist ein ebenso fantastischer Ort, um das Farbenspiel am Himmel zu beobachten, während die Sonne untergeht.

Anzeige

Tolle Ideen von getyourguide.com *

Routenvorschläge

Streckenabschnitte

Auf reisetipp-usa.de findest du verschiedene Routenvorschläge mit detaillierter Beschreibung zum Nachfahren oder einfach inspirieren lassen. Canyonlands National Park befindet sich u.A. auf diesen Routenvorschlägen:

Moab, UT ↔ Bluff, UT

Moab, UT ↔ Bluff, UT

The Needles, Natural Bridges NM, Moki Dugway

Alle Streckenabschnitte erkunden

Umgebung

Reiseziele in der Umgebung


Das könnte dich auch interessieren:

Arcadia
Acadia National Park
» weiterlesen
Delicate Arch im Arches National Park
Arches National Park
» weiterlesen
Badlands National Park
Badlands National Park
» weiterlesen
Bryce Canyon National Park
Bryce Canyon National Park
» weiterlesen
Canyonlands National Park
Canyonlands National Park
» weiterlesen
Capitol Reef National Park
Capitol Reef National Park
» weiterlesen

Reiseberichte

Blogartikel zu Canyonlands National Park und Umgebung

2013 / Tag 13 & 14 – Moab (Canyonlands NP / Arches NP)

Distanz 13. Aug: 210 milesDistanz 14. Aug: 90 milesDistanz gesamt: 1815 milesHeute haben wir Halbzeit, und es gibt einen Blogeintrag, […]

» mehr

Schreibe uns deine Erfahrungen und Gedanken, damit auch andere Interessierte davon profitiern oder wir die Inhalte in diesem Artikel entsprechend anpassen können.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert