Icon Instagram Icon Facebook Icon YouTube Icon pinterest
Tombstone

Tombstone
Ein lebendiges Freilichtmuseum

Tombstone HauptstraßeKutsche in TombstonePferde in TombstoneOld Tombstone

Tombstone, Arizona, ist eine der berühmtesten Wildwest-Städte in den Vereinigten Staaten. Bekannt durch seine Geschichte, legendäre Schießereien und seine gut erhaltene Architektur, zieht Tombstone jährlich Tausende von Touristen an, die die Atmosphäre des Alten Westens erleben möchten. In diesem Artikel erfährst du alles über die Geschichte von Tombstone, seine Hauptattraktionen, Veranstaltungen und praktische Tipps für deinen Besuch.

Old Tombstone

Geschichte

Gründung und frühe Jahre

Tombstone wurde 1877 von Ed Schieffelin gegründet, der in der Region nach Silber suchte. Der Name "Tombstone" (Grabstein) wurde gewählt, nachdem Schieffelin gesagt wurde, dass das einzige, was er in der Gegend finden würde, sein eigener Grabstein sei. Doch Schieffelin fand reichhaltige Silberadern, und die Stadt wuchs schnell.

Der Silberboom und seine Auswirkungen

Der Silberboom brachte Wohlstand und eine schnelle Bevölkerungszunahme nach Tombstone. In den 1880er Jahren erreichte die Stadt ihren Höhepunkt mit mehr als 7.000 Einwohnern. Zahlreiche Saloons, Theaters und Geschäfte öffneten ihre Türen, und Tombstone wurde zu einem Zentrum des Handels und der Unterhaltung im Wilden Westen.

Die Schießerei am O.K. Corral

Die wohl bekannteste Episode in der Geschichte von Tombstone ist die Schießerei am O.K. Corral am 26. Oktober 1881. Die Auseinandersetzung zwischen den Earp-Brüdern, Doc Holliday und den Clantons und McLaurys ist ein legendärer Moment des Wilden Westens und wird noch heute in täglichen Reenactments nachgestellt.

Niedergang und Wiederaufbau als Touristenattraktion

Nach dem Silberboom und mehreren verheerenden Bränden geriet Tombstone in wirtschaftliche Schwierigkeiten. In den 1920er Jahren begann die Stadt, sich als Touristenattraktion neu zu erfinden, und viele historische Gebäude wurden restauriert. Heute ist Tombstone ein lebendiges Freilichtmuseum, das die Geschichte und Legenden des Wilden Westens bewahrt.

tipp:

Die besten Zeiten für einen Besuch in Tombstone sind der Frühling und der Herbst, wenn das Wetter mild und angenehm ist. Der Sommer kann sehr heiß sein, während der Winter kühl, aber in der Regel mild ist.

Tombstone

Hauptattraktionen

O.K. Corral

Der O.K. Corral ist der Ort der berühmten Schießerei und bietet heute tägliche Reenactments der Ereignisse. Besucher können die historischen Gebäude besichtigen und an einer Gun Fight Show teilnehmen, die die dramatischen Momente der Schießerei nachstellt.

Boothill Graveyard

Der Boothill Graveyard ist der historische Friedhof von Tombstone, auf dem viele der berühmten Figuren des Wilden Westens begraben sind. Besucher können die Gräber von Billy Clanton, Frank und Tom McLaury und vielen anderen besichtigen und mehr über ihre Geschichten erfahren.

Bird Cage Theatre

Das Bird Cage Theatre war ein berühmtes Varieté-Theater und ein Bordell, das von 1881 bis 1889 in Betrieb war. Heute ist es ein Museum, das die ursprünglichen Möbel, Dekorationen und Artefakte zeigt, die einen Einblick in das wilde Leben im Tombstone der 1880er Jahre bieten.

Historische Gebäude und Museen

Tombstone hat viele gut erhaltene historische Gebäude, darunter das Tombstone Courthouse State Historic Park, das ehemalige Gerichtsgebäude, das heute ein Museum ist. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Rose Tree Museum, das die älteste noch blühende Rosengirlande der Welt beherbergt, und das Tombstone Epitaph Museum, das sich der Geschichte der ältesten durchgehend veröffentlichten Zeitung Arizonas widmet.

Pferde in Tombstone

Veranstaltungen und Festivals

Helldorado Days

Die Helldorado Days sind das größte jährliche Festival in Tombstone, das seit 1929 gefeiert wird. Es findet jedes Jahr im Oktober statt und umfasst Paraden, Schießereien, Reenactments und vieles mehr. Das Festival zieht zahlreiche Besucher an und bietet ein authentisches Wildwest-Erlebnis.

Wyatt Earp Days

Die Wyatt Earp Days, die zu Ehren des berühmten Gesetzeshüters Wyatt Earp stattfinden, bieten ein Wochenende voller Wildwest-Aktivitäten, darunter Schießereien, Kostümwettbewerbe und historische Reenactments. Die Veranstaltung findet jedes Jahr am Memorial Day-Wochenende statt.

Tombstone Western Film Festival

Das Tombstone Western Film Festival feiert die reiche Filmgeschichte der Stadt und zeigt klassische und moderne Westernfilme. Es gibt Vorführungen, Podiumsdiskussionen und Treffen mit Schauspielern und Regisseuren. Das Festival ist ein Muss für Fans des Western-Genres.

tipp:

Tombstone bietet viele Fotomöglichkeiten, von historischen Gebäuden bis hin zu Wildwest-Reenactments. Die besten Zeiten für Fotografie sind der frühe Morgen und der späte Nachmittag, wenn das Licht weich und warm ist.

Geführte Touren und Reenactments

Tombstone bietet eine Vielzahl von geführten Touren, bei denen du die Stadt und ihre Geschichte kennenlernen kannst. Neben den täglichen Reenactments der Schießerei am O.K. Corral gibt es auch historische Rundgänge, die die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Geschichten der Stadt beleuchten.

Geistertouren

Für diejenigen, die sich für das Übernatürliche interessieren, bieten Geistertouren eine spannende Möglichkeit, die dunklere Seite von Tombstone zu entdecken. Diese Touren führen zu angeblich heimgesuchten Orten und erzählen Geschichten über gespenstische Begegnungen und paranormale Aktivitäten.

Wandern und Erkundung der Umgebung

Die Umgebung von Tombstone bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern und Erkunden. Die Huachuca Mountains und der Coronado National Forest sind beliebte Ziele für Outdoor-Aktivitäten und bieten atemberaubende Landschaften und vielfältige Tierwelt.

tipp:

Neben den Hauptattraktionen gibt es in Tombstone auch weniger bekannte Orte, die einen Besuch wert sind. Das Tombstone Brewing Company bietet lokales Bier in einer gemütlichen Atmosphäre, und die Good Enough Mine Tour ermöglicht es dir, eine historische Silbermine zu erkunden.

Kutsche in Tombstone

Übernachten

Hotels und Bed & Breakfasts

Tombstone bietet eine Reihe von Unterkünften, die den Charme und die Geschichte des Wilden Westens widerspiegeln. Beliebte Optionen sind das Tombstone Grand Hotel, das Larian Motel und das Virgil's Corner Bed & Breakfast.

Du kannst den Inhalt der interaktiven Karte leider nicht sehen, da du externe Inhalte von Booking.com blockiert hast.

Campingplätze in der Umgebung

Für Naturliebhaber gibt es mehrere Campingplätze in der Nähe von Tombstone, darunter den Tombstone RV Park & Campground und den Kartchner Caverns State Park. Diese Campingplätze bieten eine günstige Lage und eine wunderschöne natürliche Umgebung.

Lokale Restaurants und Saloons

Tombstone bietet eine Vielzahl von Restaurants und Saloons, die traditionelle und regionale Küche servieren. Beliebte Lokale sind Big Nose Kate's Saloon, der Crystal Palace Saloon und das Longhorn Restaurant. Diese Orte bieten nicht nur gutes Essen, sondern auch eine authentische Wildwest-Atmosphäre.

tipp:

Ein Besuch im O.K. Cafe, das Frühstück und Mittagessen in einer historischen Umgebung serviert, ist ein Muss. Für ein einzigartiges Erlebnis kannst du im Silver Nugget Restaurant speisen, das in einem historischen Gebäude untergebracht ist und eine Auswahl an klassischen amerikanischen Gerichten bietet.

Tombstone Hauptstraße

Anreise & Lage

Lage und geografische Besonderheiten

Tombstone liegt im Südosten Arizonas, etwa 70 Meilen südöstlich von Tucson. Die Stadt liegt auf einer Höhe von etwa 1.400 Metern und ist von Wüsten- und Berglandschaften umgeben, die ihren einzigartigen Charme ausmachen.

Anreise mit dem Auto

Die Anreise nach Tombstone erfolgt am besten mit dem Auto. Von Tucson aus führt die I-10 East zur AZ-80, die direkt nach Tombstone führt. Die Fahrt dauert etwa 1,5 Stunden und bietet landschaftlich reizvolle Ausblicke.

Umgebung von Tombstone

Die Umgebung von Tombstone bietet zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten und Naturerlebnisse, die deinen Besuch bereichern können.

Kartchner Caverns State Park

Etwa 40 Minuten nördlich von Tombstone befindet sich der Kartchner Caverns State Park. Dieser Park beherbergt ein beeindruckendes Höhlensystem mit spektakulären Stalaktiten und Stalagmiten. Geführte Touren durch die Höhlen bieten faszinierende Einblicke in die unterirdische Welt und die geologischen Wunder, die hier zu finden sind.

Bisbee

Die ehemalige Bergbaustadt Bisbee liegt etwa 30 Minuten südöstlich von Tombstone und ist bekannt für ihre gut erhaltene historische Architektur und künstlerische Atmosphäre. Die Stadt bietet zahlreiche Kunstgalerien, Museen und charmante Cafés. Die Queen Mine Tour ist besonders beliebt und ermöglicht es dir, die Geschichte des Kupferbergbaus in der Region hautnah zu erleben.

Chiricahua National Monument

Etwa 1,5 Stunden östlich von Tombstone liegt das Chiricahua National Monument, ein Gebiet mit beeindruckenden Felsformationen und Wanderwegen. Die "Wonderland of Rocks" bietet eine einzigartige Landschaft, die durch vulkanische Aktivitäten geformt wurde. Es gibt zahlreiche Wanderwege, die durch die atemberaubenden Felslandschaften führen und atemberaubende Ausblicke bieten.

Titelbild zu Chiricahua National Monument

Chiricahua National Monument

Das Chiricahua National Monument bietet spektakuläre Felsformationen, abwechslungsreiche Wanderwege und eine reiche Geschichte. Entdecke die geologischen Wunder und die vielfältige Flora und Fauna dieses besonderen Ortes.

keyboard_double_arrow_rightmehr

San Pedro Riparian National Conservation Area

Diese geschützte Naturlandschaft erstreckt sich entlang des San Pedro River und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung, Wanderung und Tierfotografie. Das Gebiet ist bekannt für seine reiche Biodiversität und ist ein beliebter Ort für Naturliebhaber.

Coronado National Forest

Der Coronado National Forest, der sich über große Teile des Südostens von Arizona erstreckt, bietet zahlreiche Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Camping und Reiten. Die Huachuca Mountains im Coronado National Forest sind besonders malerisch und bieten zahlreiche Wanderwege und Möglichkeiten zur Wildbeobachtung.

Cochise Stronghold

Dieses historische und landschaftlich reizvolle Gebiet liegt in den Dragoon Mountains, etwa eine Stunde von Tombstone entfernt. Cochise Stronghold war einst das Versteck des berühmten Apache-Häuptlings Cochise und bietet heute Wanderwege, Kletterrouten und Campingplätze in einer beeindruckenden Felslandschaft.

Fazi

Tombstone, Arizona, ist ein Muss für jeden, der sich für die Geschichte des Wilden Westens interessiert. Mit seinen gut erhaltenen historischen Gebäuden, spannenden Reenactments und vielfältigen Veranstaltungen bietet die Stadt ein authentisches und unvergessliches Erlebnis. Ein Besuch in Tombstone ist eine Reise in die Vergangenheit, die die Legenden und Geschichten des Wilden Westens lebendig werden lässt.

Reise-Tipps

Insidertipps

Um das Beste aus deinem Besuch in Tombstone herauszuholen, sind hier einige Insidertipps:

  • Beste Besuchszeiten: Die besten Zeiten für einen Besuch in Tombstone sind der Frühling und der Herbst, wenn das Wetter mild und angenehm ist. Der Sommer kann sehr heiß sein, während der Winter kühl, aber in der Regel mild ist.

  • Frühe Buchung für Veranstaltungen: Wenn du Tombstone während eines der großen Festivals wie Helldorado Days oder Wyatt Earp Days besuchen möchtest, buche deine Unterkunft und Veranstaltungstickets frühzeitig, da diese Zeiten sehr beliebt sind.

  • Fotografieren bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang: Tombstone bietet viele Fotomöglichkeiten, von historischen Gebäuden bis hin zu Wildwest-Reenactments. Die besten Zeiten für Fotografie sind der frühe Morgen und der späte Nachmittag, wenn das Licht weich und warm ist.

  • Geistertouren bei Nacht: Für diejenigen, die sich für das Übernatürliche interessieren, sind die Geistertouren bei Nacht besonders spannend. Diese Touren führen zu angeblich heimgesuchten Orten und erzählen Geschichten über gespenstische Begegnungen und paranormale Aktivitäten.

  • Besondere kulinarische Erlebnisse: Probiere die lokalen Spezialitäten in den historischen Saloons und Restaurants. Ein Besuch im Big Nose Kate's Saloon oder im Crystal Palace Saloon ist ein Muss für ein authentisches Wildwest-Erlebnis.

  • Erkunde weniger bekannte Attraktionen: Neben den Hauptattraktionen gibt es in Tombstone auch weniger bekannte Orte, die einen Besuch wert sind. Das Tombstone Brewing Company bietet lokales Bier in einer gemütlichen Atmosphäre, und die Good Enough Mine Tour ermöglicht es dir, eine historische Silbermine zu erkunden.

FAQ

Häufige Fragen zu Tombstone

Wann ist die beste Zeit, um Tombstone zu besuchen?
Die besten Zeiten für einen Besuch in Tombstone sind der Frühling (März bis Mai) und der Herbst (September bis November), wenn das Wetter mild und angenehm ist. Der Sommer kann sehr heiß sein, während der Winter kühl, aber in der Regel mild ist.
Gibt es Eintrittsgebühren für die Attraktionen in Tombstone?
Der Eintritt in die Stadt selbst ist frei, aber für einige Attraktionen und Museen, wie den O.K. Corral und das Bird Cage Theatre, werden Gebühren erhoben.
Welche Veranstaltungen und Festivals finden in Tombstone statt?
Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehören die Helldorado Days im Oktober, die Wyatt Earp Days am Memorial Day-Wochenende und das Tombstone Western Film Festival. Diese Veranstaltungen bieten Paraden, Schießereien, Reenactments und vieles mehr.
Wie erreiche ich Tombstone am besten?
Die Anreise nach Tombstone erfolgt am besten mit dem Auto. Von Tucson aus führt die I-10 East zur AZ-80, die direkt nach Tombstone führt. Die Fahrt dauert etwa 1,5 Stunden. Es gibt auch organisierte Touren von Tucson und anderen nahegelegenen Städten.
Welche Unterkunftsmöglichkeiten gibt es in Tombstone?
Tombstone bietet eine Reihe von Unterkünften, darunter das Tombstone Grand Hotel, das Larian Motel und das Virgil's Corner Bed & Breakfast. In der Umgebung gibt es auch Campingplätze wie den Tombstone RV Park & Campground.
Was sind die Hauptattraktionen in Tombstone?
Zu den Hauptattraktionen gehören der O.K. Corral, der Boothill Graveyard, das Bird Cage Theatre, das Tombstone Courthouse State Historic Park und das Rose Tree Museum. Diese Sehenswürdigkeiten bieten einen tiefen Einblick in die Geschichte und das Leben im Wilden Westen.
Gibt es geführte Touren in Tombstone?
Ja, es gibt eine Vielzahl von geführten Touren, darunter historische Rundgänge, Reenactments der Schießerei am O.K. Corral und Geistertouren zu angeblich heimgesuchten Orten.
Welche kulinarischen Highlights bietet Tombstone?
Tombstone bietet eine Vielzahl von Restaurants und Saloons, die traditionelle und regionale Küche servieren. Beliebte Lokale sind Big Nose Kate's Saloon, der Crystal Palace Saloon und das Longhorn Restaurant.